Datenbank

Details

Fremde Ufer

Titelangaben

TitelFremde Ufer

Allgemeine Angaben

LandDeutschland
Produktionsjahr1996
Dauer96min
FarbeFarbe
Material35mm
SpracheRussisch
UntertitelDeutsch, Englisch

Beteiligte Personen

Beteiligte Firmen

Distribution

Urauff├╝hrung04.1996, Nyon
ErstausstrahlungMontag, 05.01.1998 auf NDR
FestivalteilnahmenDuisburger Filmwoche, 1996 International Documentary Festival Amsterdam, 1996 Cinema du R├ęel: International Competition, Paris, 1997 DOK.fest M├╝nchen 1996

Inhalt

Inhalt"Olga lebt seit drei Jahren im n├Ârdlichen Ostpreussen (Kaliningradskaja oblast), heute eine russische Enklave zwischen Polen und Litauen. Sie erwartet im Sommer 1995 Nina, Lilli und Anja zu einem Besuch. Die vier Schwestern wurden zwischen 1959 und 1967 in Kasachstan geboren; die Eltern waren 'Wolgadeutsche', die 1941 von Stalin dorthin umgesiedelt wurden. Kasachstan war f├╝r die Schwestern Ort der Kindheit und Heimat, dort heirateten sie und dort wurden ihre Kinder geboren. Sie hatten H├Ąuser f├╝r die 'Ewigkeit' gebaut. Mit dem Zusammenbruch der Sowjetunion wurde es f├╝r Russen und Russlanddeutsche immer schwerer, in Kasachstan zu bleiben. Eine neue Etappe des Exils, das 'V├Âlkergeschiebe' in diesem Jahrhundert beginnt auch f├╝r die vier Schwestern und ihre Mutter [...]" (Volker Koepp, Programmheft).

Schlagworte

Fassungen

StandortHaus des Dokumentarfilms
 ├ťber Art, Zustand und Benutzbarkeit der Kopie informiert das Archiv.
 
StandortFilmuniversit├Ąt Babelsberg
MediumVHS
 ├ťber Art, Zustand und Benutzbarkeit der Kopie informiert das Archiv.
 

Quellenangaben

Angaben zur QuelleFilmarchiv Datenbank
Duisburg 1996: Katalog
filmportal.de
HDF Datenbank
M├╝nchen 1996: Katalog