Datenbank

Details

Schlesiens wilder Westen

Titelangaben

TitelSchlesiens wilder Westen

Allgemeine Angaben

LandDeutschland
Produktionsjahr2002
Dauer101min
L├Ąnge2754m
FarbeFarbe
Format1.66 : 1
Material35mm
SpracheDeutsch

Beteiligte Personen

Beteiligte Firmen

Distribution

Urauff├╝hrung14.11.2002, Berlin, Hackesche H├Âfe
FestivalteilnahmenDOK.fest M├╝nchen, 2003, Internationales Programm
AuszeichnungenDeutsch-Polnischer Journalistenpreis 2004
FSK-FreigabeOhne Altersbeschr├Ąnkung

Inhalt

Inhalt"Dokumentarfilm ├╝ber das niederschlesische Dorf Kopaniec, das fr├╝her Seifershau hie├č und Bindeglied ist in einer bewegten Geschichte zwischen der Vertreibung der Deutschen und der Neuansiedlung von Polen, die oft selbst Vertriebene aus der heutigen Ukraine waren. W├Ąhrend die j├╝ngeren Polen im Dorf mit den Besuchen ehemaliger deutscher Einwohner aufgewachsen sind, berichten ├Ąltere Polen und Deutsche von Krieg und Vertreibung sowie der Zeit nach dem Krieg, als die Region in Polen noch "der Wilde Westen" genannt wurde. Ein thematisch wichtiger Film, der zugleich nach der Bedeutung von Heimat fragt."
(filmdienst.de)

Schlagworte

Fassungen

StandortHaus des Dokumentarfilms
 ├ťber Art, Zustand und Benutzbarkeit der Kopie informiert das Archiv.
 
StandortHaus des Dokumentarfilms
 ├ťber Art, Zustand und Benutzbarkeit der Kopie informiert das Archiv.
 

Quellenangaben

Angaben zur Quellefilmportal.de
filmdienst.de
http://www.badurafilm.de/ssw/film/credits.htm
Katalog DOK.fest M├╝nchen 2003
Programm DOK.fest M├╝nchen 2003