Datenbank

Details

Workingman's Death

Titelangaben

TitelWorkingman's Death

Allgemeine Angaben

LandDeutschland, ├ľsterreich
Produktionsjahr2005
Dauer122min
FarbeFarbe
Format1.85 : 1
Material35mm

Beteiligte Personen

Beteiligte Firmen

Distribution

Urauff├╝hrungFreitag, 02.09.2005, Venedig
ErstausstrahlungDienstag, 29.04.2008 auf arte, Deutsche Erstauff├╝hrung 10/2005, DOK Leipzig
FestivalteilnahmenVenedig, IFF 2005: Orizzonti DOK Leipzig 2005: Wettbewerb Duisburger Filmwoche, 2005; BFI London Film Festival, 2005 Mexico City International Contemporary Film Festival, 2006
AuszeichnungenDeutscher Filmpreis, 2007;
Best Documentary, FICCO Mexico City 2006
FIPRESCI-Jury Preis, Leipzig, 2005
Grierson Award, London 2005
FSK-FreigabeFreigegeben ab 16 Jahren

Inhalt

Inhalt"In f├╝nf Bildern und einem Epilog unternimmt der essayistische Dokumentarfilm den Versuch, dem allm├Ąhlichen Verschwinden schwerer k├Ârperlicher Arbeit aus dem Lebenskontext der Moderne auf die Spur zu kommen. In ausgesuchten, bildm├Ąchtigen Einstellungen werden Bergarbeiter in der Ukraine portr├Ątiert, die auf eigene Faust Kohle abbauen, indonesische Kulis, die zentnerschwere Kiepen voller Schwefel ins Tal schleppen, das blutige Treiben auf einem Schlachthof in Nigeria, die lebensgef├Ąhrliche Verschrottung von ├ľltankern in Pakistan, Stahlarbeiter in China. Die mitunter fast circensischen Schauwerte des Gesehenen werden durch ein ausgekl├╝geltes Sound-Arrangement, die bet├Ârende Musik des Avantgarde-K├╝nstlers John Zorn und durch den O-Ton des Films ebenso klug wie assoziationsreich unterst├╝tzt. Ein irritierend-vision├Ąrer Film, der nicht nur nach der Ver├Ąnderungen moderner Arbeitswelten fragt." [Lexikon des internationalen Films]

"Am Anfang waren Bilder aus russischen Filmen im Kopf: Arbeiter als Ikonen. Heldenbilder. K├Ârper im Kampf um eine bessere Welt. [...]
Dann kamen m├╝de, ungewaschene Arbeitergesichter dazu, beim Fr├╝hst├╝ck in einer ├Ąrmlichen K├╝che. [...] Zuletzt: Bilder vom Tod, klar und heftig. [...]" (Michael Glawogger, Duisburger Filmwoche, 2005: Katalog).

Schlagworte

Fassungen

StandortHaus des Dokumentarfilms
 ├ťber Art, Zustand und Benutzbarkeit der Kopie informiert das Archiv.
 
StandortFilmuniversit├Ąt Babelsberg
MediumDVD
 ├ťber Art, Zustand und Benutzbarkeit der Kopie informiert das Archiv.
 

Quellenangaben

Angaben zur QuelleDuisburger Filmwoche, 2005: Katalog
HFF Potsdam Hochschulbibliothek
filmportal.de
Cinefest 2014
Zweitausendeins.de
HDF-Datenbank