Datenbank

Details

Deutsche Heimat im Osten

Titelangaben

TitelDeutsche Heimat im Osten

Allgemeine Angaben

LandBRD
Produktionsjahr1961 (fsk 26593, 7.11.1961)
Dauer85min
LĂ€nge2328m
Farbes/w
Format1.37 : 1 (4:3)
Material35mm
SpracheDeutsch

Beteiligte Personen

Beteiligte Firmen

Distribution

UrauffĂŒhrung24.11.1964, in vielen StĂ€dten (bzw. 13.10.1964)
AuszeichnungenPrÀdikat: Besonders wertvoll (1961)
PrÀdikat: Wertvoll (1966)
FSK-FreigabeFreigegeben ab 6 Jahren

Inhalt

Inhalt"Dokumentation ĂŒber das Land von Ostpreußen bis Schlesien. In Tilsit beginnt die filmische Reise in die Vergangenheit, die in die deutschen Ostgebiete vor dem Krieg fĂŒhrt. Stationen sind Marienburg, die bekannte Trakehner-Zucht in der Romintener Heide, das Samland und seine BernsteinkĂŒste, eine Vogelwarte in Rositten auf der Kurischen Nehrung. Die Reise fĂŒhrt weiter nach Pommern, zum Herrensitz Varzin, der Bismarcks Frau gehörte, nach Königsberg und Frankfurt an der Oder, nach Warthgau sowie nach Danzig, wo Krantor und Marienkirche zu sehen sind. Zum Schluss des Films sind Aufnahmen aus Schlesien zu sehen: Die Schneekoppe, die Bergwerkstadt Waldenburg und Schloß FĂŒrstenstein, eine Bauernhochzeit im Riesengebirge, das Weistritztal, das Schlesiertat und schließlich Stettin." (filmportal.de)
"Der Film hat das höchste PrĂ€dikat erhalten. – Der Bewertungsausschuss steht hier vor einer heiklen Frage. Soll er eine Zusammenstellung photographisch zweifellos unzulĂ€nglicher Filmbilder ausschließlich vom QualitĂ€tsstandpunkt her beurteilen, oder ist er gehalten, die Unersetzlichkeit des Filmmaterials zu erwĂ€gen: unersetzlich bereits deshalb, weil Landschaft, Folklore und Kultur der östlichen Gebiete Deutschlands sich durch den Krieg entscheidend verĂ€ndert haben. Der Film ist hinsichtlich seiner dramaturgischen Anlage ein achtenswert anspruchsloser Bericht. Er entschlĂ€gt sich nicht - vor allem die musikalische Untermalung mit Volksliedern weist darauf hin - des Sentiments und ist in seinem Bericht bereits deshalb unausgeglichen, weil er sich mit dem vorliegenden Filmmaterial abzufinden hatte, Dass er sich seiner Aufgabe mit Takt und ohne pathetische Übertreibung entledigt, ist ihm positiv anzurechnen. Wenn der Bewertungsausschuss nach reiflicher Überlegung bereit ist, dem Film das PrĂ€dikat "Besonders wertvoll« zu erteilen, so tut er das vor allem im Hinblick auf die Seltenheit des Filmmaterials, das heute noch vorzufĂŒhren seinen berechtigten Sinn hat." (besonders wertvoll 1959-1961, S. 282)
"Dokumentarfilm ĂŒber Leben, Wirtschaft und Kultur in den ehemals deutschen Ostgebieten Titelvorspann, darin enthalten: "Ein Film des Bundesministeriums fĂŒr Gesamtdeutsche Fragen". Landschaftsimpressionen aus dem deutschen Osten. Landkarte mit deutschen Ostgebieten. Ostpreußen: Vorgestellt wird die Pferdezucht, u.a. auf Trakehnen, der Fischfang auf den Masurischen Seen und der Kurischen Nehrung, Getreideanbau, der oberlĂ€ndische Kanal, Bau- und KulturdenkmĂ€ler, u.a. die Marienburg und die Stadt Königsberg mit Schloss und Hafen, Badeorte und Bernsteingewinnung im Samland sowie das Elchrevier auf der Kurischen Nehrung. Landkarte Pommern. Pommern: gezeigt werden Bade- und Kurorte, Landsitze, u.a. der von Bismarck, Landwirtschaft, u.a. Schafzucht und Weberei, Bau- und KulturdenkmĂ€ler, u.a. Königsberk i. d. Neumark sowie der 1912 gedrehte Film eines Kösliner Kinobesitzers ĂŒber die 700-Jahr-Feier seiner Stadt. Landkarte Westpreußen mit Weichselgebiet. BDanzig: Weichselschiffahrt, Stadt und Hafen. Landkarte Schlesien. Schlesien: Vorgestellt werden HeilbĂ€der, u.a. Warmbrunn, das Riesengebirge mit seinen landschaftlichen Reizen sowie mit Holzwirtschaft und Fremdenverkehr, volkstĂŒmliche BrĂ€uche (Bauernhochzeit), Landwirtschaft, GlasblĂ€serei, Kohleförderung, Bau- und KulturdenkmĂ€ler, vor allem Breslau mit seinen Kirchenbauten und seinem Katholizismus sowie die Bedeutung der Oder und Stettins fĂŒr die Abwicklung des schlesischen Außenhandels. Der Film endet mit einem Hinweis auf den Verlust des facettenreichen Lebens dieser Gebiete und verweist auf die Charta der Heimatvertriebenen von 1950 als Hoffnung." (filmarchives online)

Schlagworte

Literatur

Fassungen

StandortDeutsches Filminstitut – DIF
Medium35mm
 Ăœber Art, Zustand und Benutzbarkeit der Kopie informiert das Archiv.
 
StandortDeutsches Filminstitut – DIF
Medium35mm
 Ăœber Art, Zustand und Benutzbarkeit der Kopie informiert das Archiv.
 
StandortDeutsches Filminstitut – DIF
Medium35mm
 Ăœber Art, Zustand und Benutzbarkeit der Kopie informiert das Archiv.
 

Quellenangaben

Angaben zur QuellefilmblÀtter, Nr. 51a, 20.12.1964, Rubrik: Der deutsche Film)
FBW FĂŒnfjahresliste 1962-1966
besonders wertvoll 1959-1961
filmarchives online
Filmportal.de
cinomat.de