Datenbank

Details

Route 181 – Fragmente einer Reise in Palästina-Israel

Titelangaben

TitelRoute 181 – Fragmente einer Reise in Palästina-Israel
AlternativtitelRoute 181 – Fragments d'un voyage en Palestine-Israel Route 181 – Fragments of a Jouney In Palestine-Israel

Allgemeine Angaben

LandDeutschland, Frankreich, Großbritannien, , Belgien, Israel, Palästina
Produktionsjahr2003
Dauer272min
FarbeFarbe
Format1.77 : 1 (16:9)
MaterialDV cam
SpracheHebräisch, Arabisch
UntertitelDeutsch, Französisch, Englisch, Italienisch, Arabisch, Hebräisch, Spanisch

Beteiligte Personen

Beteiligte Firmen

Distribution

Uraufführung01.11.2003, Paris
FestivalteilnahmenFestival du Monde Arabe, Montréal, 2003 Festival of Arab, Iranian and South Asian Films, New York, 2003 Festival Cinéma du Réel, Paris, 2003 Festival de Rabat, 2004 Festival Manifesta, San Sebastian, 2004 Festival de Haifa, 2004 Festival de San Francisco, 2004 Festival de Washington, 2004 Festival 'Filmer à tout prix', Brüssel, 2004 Dokma Festival, Slovenien, 2004 DOK.fest München, 2004, Aspects of Future Festival de Singapour, 2005 Festival de Philadelphie, 2005 Festival International de Jeonju, Seoul, 2005
AuszeichnungenHuman Rights Festival Award, Paris, Frankreich, 2004
Mayor Award, International Documentary Film Festival, Yamagata, Japan, 2005

Inhalt

InhaltZwei Dokumentarfilmer reisen entlang der 1948 festgelegten und seither umkämpften Grenze zwischen Israel und Palästina und befragen die Bewohner der Region nach Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft des Konfliktes zwischen beiden Völkern. Meinungen jeder Coleur kommen dabei zu Wort, auch überraschende Äußerungen frustrierter jüdischer Immigranten. Dennoch ist der spannende Dokumentarfilm, der ohne suggestive Manipulationen auskommt, nicht als Pamphlet angelegt, sondern eher als provozierend offene Darstellung von Meinungen auf beiden Seiten der Grenze. [Lexikon des internationalen Films]

Der Film des palästinensischen Filmemachers Michel Khleifi und des israelischen Regisseurs Eyal Sivan zeigt eine Reise entlang der Trennungslinie der UN-Resolution 181 von 1947, die die Juden und Araber Palästinas trennen sollte. Im Sommer 2002 sind Khleifi und Sivan zwei Monate lang gemeinsam durch ihr Geburtsland gereist, sie haben ihre Strecke auf einer Karte aufgemalt und sie Route 181 genannt. / Auf ihrer ausgiebigen Reise hatten sie willkürliche Begegnungen. Es wurden im Vorfeld weder Treffen vereinbart, noch Persönlichkeiten oder "offizielle" Gesprächspartner kontaktiert. [HDF Datenbank]

" 181, offers an unusual vision of the inhabitants of Palestine-Israel, a common vision of an Israeli and a Palestinian.

In the summer of 2002, for two long months, Eyal Sivan and Michel Khleifi travelled together from the south to the north of their country of birth, traced their trajectory on a map and called it Route 181. This virtual line follows the borders outlined in Resolution 181, which was adopted by the United Nations on November 29th 1947 to partition Palestine into two states.

As they travel along this route, they meet women and men, Israeli and Palestinian, young and old, civilians and soldiers, filming them in their everyday lives. Each of these characters has their own way of evoking the frontiers that separate them from their neighbours: concrete, barbed-wire, cynicism, humour, indifference, suspicion, aggression…Frontiers have been built on the hills and in the plains, on mountains and in valleys but above all inside the minds and souls of these two peoples and in the collective unconscious of both societies.

Route 181, Fragments of a Journey in Palestine-Israel, takes us on a disorientating journey across this tiny territory with vast ramifications." [eyalsivan.info]

Schlagworte

Fassungen

StandortHaus des Dokumentarfilms
 Über Art, Zustand und Benutzbarkeit der Kopie informiert das Archiv.
 
StandortFilmuniversität Babelsberg
MediumDVD
 Über Art, Zustand und Benutzbarkeit der Kopie informiert das Archiv.
 
StandortFilmuniversität Babelsberg
MediumDVD
 Über Art, Zustand und Benutzbarkeit der Kopie informiert das Archiv.
 
StandortFilmuniversität Babelsberg
MediumDVD
 Über Art, Zustand und Benutzbarkeit der Kopie informiert das Archiv.
 
StandortFilmuniversität Babelsberg
 Über Art, Zustand und Benutzbarkeit der Kopie informiert das Archiv.
 

Quellenangaben

Angaben zur Quellefilmportal.de
HDF Datenbank
http://www.eyalsivan.info/index.php?p=fichefilm&id=5
imdb.com
Katalog DOK.fest München 2004