Datenbank

Details

Ässhäk

Titelangaben

TitelÄsshäk
Untergeordneter TitelGeschichten aus der Sahara

Allgemeine Angaben

LandDeutschland, Schweiz, Niederlande
Produktionsjahr2003
Dauer109min
Länge2981m
FarbeFujicolor
Format1.85 : 1
MaterialS-16mm, Blow Up 35mm
SpracheTamashek
UntertitelDeutsch

Beteiligte Personen

Beteiligte Firmen

Distribution

Uraufführung21.12.2003 , Zürich
ErstausstrahlungMontag, 19.09.2005 auf arte, Kinostart (DE): 24.06.2004
FestivalteilnahmenDOK.fest München, 2004, Internationales Programm: Point of View Philadelphia Film Festival, 2004; International Film Festival Rotterdam, 2004: Hong Kong International Film Festival, 2005
AuszeichnungenPhiladelphia Film Festival: Best Director, 2004
Bester Dokumentarfilm, Montreal 2004;
Hong Kong Film Festival: Humanitarian Award for Outstanding Documentary, 2005
FSK-FreigabeOhne Altersbeschränkung

Inhalt

Inhalt" 'Ässhäk' ist ein Ausdruck der Tuareg-Nomaden, der für den Respekt vor anderen Menschen, die Geduld und ein achtsames Miteinander steht. Er ist das oberste Leitmotiv des Tuareg-Lebens, das die Filmemacherin Ulrike Koch in ihrem Film porträtiert. Der Film gewährt Einblick in den Alltag der Tuareg, die in den Weiten der Sahara nach eigenen, uralten Regeln und Bräuchen leben – ein beschwerliches Leben, das zugleich aber geprägt ist von einer tiefen Liebe zu Schönheit, Poesie und Musik." (Filmportal.de)

Schlagworte

Fassungen

StandortHaus des Dokumentarfilms
 Über Art, Zustand und Benutzbarkeit der Kopie informiert das Archiv.
 
StandortFilmuniversität Babelsberg
MediumDVD
 Über Art, Zustand und Benutzbarkeit der Kopie informiert das Archiv.
 

Quellenangaben

Angaben zur QuelleFilmportal
Katalog der HFF
Cinomat.de
http://www.regilaul-film.com/de/der-film.html
http://www.cinemabuch.ch/p377.html
http://www.swissfilms.ch/de/film_search/filmdetails/-/id_film/1449206521/search/5
Katalog DOK.fest München 2004