Datenbank

Details

Vaters Land

Titelangaben

TitelVaters Land

Allgemeine Angaben

LandBRD
Produktionsjahr1986
Dauer80min
L├Ąnge867m
FarbeEastmancolor
Format1.66 : 1
Material16mm, Blow-up 35mm

Beteiligte Personen

Beteiligte Firmen

Distribution

Urauff├╝hrung02.1987, Berlin, Berlinale, Auff├╝hrung
ErstausstrahlungSonntag, 12.10.1986 auf West 3
Festivalteilnahmen37. Berlinale 1987, Internationales Fourm des jungen Films, Neue deutsche Filme Filmwoche Mannheim 1987, Werkschau des Filmb├╝ro Baden-W├╝rttemberg
FSK-FreigabeFreigegeben ab 16 Jahren

Inhalt

Inhalt"Polemischer Dokumentarfilm, der eine ├╝berwiegend verbal gef├╝hrte Attacke gegen Vaterland, Vaterrecht und Religion f├╝hrt, die f├╝r Peter Krieg Begriffe eines Herrschaftssystems sind, mit denen die B├╝rger n├╝tzlich, gef├╝gig gemacht und ihnen fremdbestimmte Werte aufoktroyiert werden sollen. Dabei erscheint Kriegs filmischer Feldzug doktrin├Ąrer als manche Doktrin, die er attackieren will. Was bleibt, ist ein satirischer Rundumschlag, der bewu├čt Ansto├č erregen will: eine Ansammlung von Schlagworten gegen Staat und Kirche, die ein diffuses Feindbild aufbaut, und ein irrationaler Horrortrip eines pers├Ânlich Betroffenen." [Filmdienst]

"'Vaterland', 'Nation', 'Patriotismus' ÔÇô diese Gespenster der deutschen Geschichte geistern erneut durch unseren Wortschatz. Die Generation der V├Ąter und Gro├čv├Ąter hantiert wieder damit, als sei nichts gewesen, und auch unter den S├Âhnen gibt es welche, die nach mehr Vaterland rufen. Dieser Film ist eine respektlose und radikale Auseinandersetzung mit dem Mythos der Nation und der Vaterordnung, die ihm zugrundeliegt. Der Filmemacher Peter Krieg, geboren 1947, einer der '68er', reist mit seiner f├╝nfj├Ąhrigen Tochter durch die Bundesrepublik Deutschland. Es ist eine ebenso politische wie autobiographische Suche nach der eigenen Identit├Ąt als Vater, nach einer neuen Definition der Vaterrolle in einer Vaterordnung, die der Autor ablehnt. [...]" (37. Berlinale 1987, Dokumentation, S. 40)

Schlagworte

Literatur

Fassungen

StandortHaus des Dokumentarfilms
 ├ťber Art, Zustand und Benutzbarkeit der Kopie informiert das Archiv.
 
StandortFilmuniversit├Ąt Babelsberg
MediumVHS
 ├ťber Art, Zustand und Benutzbarkeit der Kopie informiert das Archiv.
 
StandortStiftung Deutsche Kinemathek
Medium16mm
 ├ťber Art, Zustand und Benutzbarkeit der Kopie informiert das Archiv.
 

Quellenangaben

Angaben zur Quelle37. Internationale Filmfestspiele Berlin 1987, Dokumentation
Katalog der HFF Potsdam
Filmportal.de
Filmdienst
Cinefest 2014