Datenbank

Details

Touch the Sound

Titelangaben

TitelTouch the Sound
AlternativtitelTouch the Sound. A Sound Journey with Evelyn Glennie

Allgemeine Angaben

LandDeutschland, Großbritannien, Finnland
Produktionsjahr2004
Dauer103min
LĂ€nge2931m
FarbeFarbe
Format1.85 : 1
Material35mm

Beteiligte Personen

Beteiligte Firmen

Distribution

UrauffĂŒhrung08.2004, Locarno
ErstausstrahlungMontag, 11.09.2006 auf arte
FestivalteilnahmenFestival del Film, Locarno 2004, Semaine de la Critique DOK Leipzig 2004
AuszeichnungenDOK Leipzig 2004, Goldene Taube
Festival del Film, Locarno 2004, Premio SSR/SRG Idée Suisse (Semaine de la Critique)
FSK-FreigabeOhne AltersbeschrÀnkung

Inhalt

Inhalt"Der Filmemacher Thomas Riedelsheimer beobachtet und begleitet die gehörlose Perkussionistin Evelyn Glennie bei den Aufnahmen fĂŒr ihre neue CD. WĂ€hrend man Glennie als "klassische" Musikerin bezeichnen könnte, ist Fred Frith, ihr musikalischer Partner bei dieser CD, ein Altmeister der Avantgarde-Musik. Passend zu dem musikalischen Zusammentreffen dieser beiden unterschiedlichen Temperamente gestaltet Riedelsheimer seinen Film als eine Art "audiovisuelle Collage" – ein Geflecht aus Bildern und Tönen." (filmportal.de)
"Ein Jahr lang begleitete der Dokumentarist Thomas Riedelsheimer die schottische Percussionistin Evelyn Glennie auf einer Klangreise rund um den Globus, wobei er weniger den sensationellen Erfolgen der nahezu gehörlosen KĂŒnstlerin nachspĂŒrt als vielmehr ihr SelbstverstĂ€ndnis von Musik und Rhythmus als eine Form von BerĂŒhrung in kongeniale Bilder umsetzt. Ein visuell wie auditiv verblĂŒffender, mit hohem Aufwand und großer Sorgfalt kompilierter Dokumentarfilm, der durch seine virtuose Montage brillanter Momentaufnahmen hellauf begeistert und eine FĂŒlle sinnfĂ€lliger Miniaturen zu einer assoziativen Eloge an die Welt der Töne und GerĂ€usche verbindet."
(filmdienst.de)

Schlagworte

Fassungen

StandortFilmuniversitÀt Babelsberg
MediumDVD
 Ăœber Art, Zustand und Benutzbarkeit der Kopie informiert das Archiv.
 

Quellenangaben

Angaben zur Quellefilmportal.de
filmdienst.de