Datenbank

Details

Unser Dorf soll schöner werden

Titelangaben

TitelUnser Dorf soll schöner werden

Allgemeine Angaben

LandBRD
Produktionsjahr1960
Dauer23min
LĂ€nge630m
FarbeFarbe
Format1.37 : 1 (4:3)
Material35mm
SpracheDeutsch

Beteiligte Personen

Beteiligte Firmen

Distribution

FestivalteilnahmenFilmwoche Mannheim 1960

Inhalt

Inhalt"Diesem Film liegt das Arbeitsvorhaben "Unser Dorf soll. schöner werden" zugrunde. Der Zuschauer, besonders der Jugendliche, soll Anregungen erhalten, die durch NachlĂ€ssigkeiten entstandenen MĂ€ngel des Dorfbildes zu entdecken und bei ihrer Beseitigung mitzutun. Eine geschickte KamerafĂŒhrung vermittelt uns einen Einblick in das Alltagsgesicht des Dorfes und hebt zugleich die großen und kleinen Fehler hervor, die dieses Gesicht entstellen. Wir können weiter verfolgen, wie sich aus bescheidenen AnfĂ€ngen eine nachahmenswerte Gemeinschaftsleistung entwickelt. Von der allgemeinen Sauberkeit auf Straßen, PlĂ€tzen und an GebĂ€uden, bis hin zur Anlage schmĂŒckender GrĂŒnflĂ€chen und moderner Badeeinrichtungen ist ein weiter, aber, wie der Film zeigt, gangbarer Weg. Ihn bis zum schönen Ende zu gehen, bedarf es des Willens zur Mitarbeit und der Ausdauer, das Werk zu vollenden." (AID-Filmverzeichnis)
"An die Landjugend gerichteter Film, der Aufmerksamkeit auf den Zustand der Dörfer lenken und zu Renovierungsarbeiten motivieren will." (Festivalkatalog Mannheimer Filmwoche 1960)
"FĂŒr Dinge, an denen man Tag fĂŒr Tag vorĂŒbergeht, hat man im allgemeinen kein Auge mehr. Man gewöhnt sich ein das Aussehen der Straßen, der HĂ€user, des heimatlichen Dorfes und sieht nicht mehr, was vernachlĂ€ssigt ist und langsam verkommt. Genauso wenig erkennt man die Schönheit z.B. eines alten Fachwerkhauses. Die tĂ€gliche Gewohnheit hat einen unaufmerksam und gleichgĂŒltig gemacht.
Und doch wirkt sich der Ă€ußere Zustand des Dorfes auf seine Einwohner aus: man lebt eben lieber in einer gepflegten Umgebung.
Der Film 'Unser Dorf soll schöner werden' will der Landjugend die Augen öffnen. Sie soll sich kritisch umschauen: sind HĂ€user und StallgebĂ€ude gepflegt oder bröckelt der Putz ab unter alten zerfetzten Plakaten und Blechreklamen? Dient der Bach, der durchs Dorf fließt, als Abladestelle fĂŒr alte Töpfe und Fahrradreifen oder gibt es einen MĂŒllabladeplatz, der spĂ€ter eingeebnet und begrĂŒnt wird? Sind die ZĂ€une morsch und verfallen oder repariert und frisch gestrichen? Wie sieht das Spritzenhaus aus und das WaagehĂ€uschen? Gibt es genĂŒgend BĂ€ume und StrĂ€ucher, ein gepflegtes StĂŒckchen Rasen an Straßenkreuzungen, Omnibushaltestellen, am Dorfbach. am Kriegerdenkmal, sind die GĂ€rten, in die man von der Straße aus hineinsieht, in Ordnung? Und wie steht es mit dem letzten Schliff, den Blumen an den Fenstern? Und wenn man erst einmal eine 'Bestandsaufnahme' im Dorf gemacht hat, dann gibt es fĂŒr jung und alt reichlich zu tun. Viele Aufgaben kann jeder einzelne an seinem Haus, im Hof und Garten vornehmen. Und dann kommen die Gemeinschaftsarbeiten, z.B. der Friedhof oder der Dorfanger. In vielen FĂ€llen kann die Jugend des Dorfes aber nicht weiter ohne die Gemeinde, andererseits wird die Gemeinde tĂ€tig von der Jugend unterstĂŒtzt, wenn es z.B. um den Bau eines Sportplatzes oder Schwimmbades geht. Die Hilfe der Dorfhandwerker ist unerlĂ€sslich. Der Schullehrer erzieht schon die Kleinen dazu, selbst Blumen und BĂ€umchen heranzuziehen und pfleglich damit umzugehen, wenn sie erst einmal die Anlagen in der Gemeinde schmĂŒcken. Die Verschönerung des Dorfes ist also eine gemeinsame Aufgabe fĂŒr alle und an der Freude ĂŒber eine saubere, gepflegte und wahrhaft schöne Umgebung haben alle Dorfbewohner teil." (IX. Mannheimer Kultur- und Dokumentarfilm-Woche. 23. bis 28. Mai 1960. [Katalog.] Heidelberg 1960, S. 31f)
"Ein Film zur UnterstĂŒtzung der Dorfverschönerungswettbewerbe der Landjugend." (10 Jahre AID 1950-1960. Jahresbericht des AID 1958-1960. Frankfurt am Main 1960 (= Schriftenreihe des AID; 120), S. 92)

Schlagworte

Quellenangaben

Angaben zur QuelleLand- und hauswirtschaftlicher Auswertungs- und Informationsdienst (Hg.): Filme. Dias. Ausgabe 1975. Bonn 1975
10 Jahre AID 1950-1960. Jahresbericht des AID 1958-1960. Frankfurt am Main 1960 (= Schriftenreihe des AID; 120)
Mannheim 1960: Katalog der 9. Mannheimer Kultur- und Dokumentarfilm-Filmwoche
Nicht auf Filmportal.de
AID-Filmverzeichnis