Datenbank

Details

W├╝nsche

Titelangaben

TitelW├╝nsche

Allgemeine Angaben

LandBRD
Produktionsjahr1962
Dauer25min
L├Ąnge581m
Farbes/w
Format1.37 : 1 (4:3)
Material35mm
SpracheDeutsch

Beteiligte Personen

Beteiligte Firmen

Distribution

Urauff├╝hrungMittwoch, 17.10.1962, Mannheim, Scala, IFF
FestivalteilnahmenInternationale Filmwoche Mannheim 1962

Inhalt

Inhalt"Fragezeichenfilm: Er stellt zur Diskussion, ob sich junge Menschen ÔÇô entsprechend ihren immanenten W├╝nschen ÔÇô um die sogenannten "Starberufe" ÔÇô bewerben sollen." (FWU: Filme, Bildreihen, Tontr├Ąger 1967/68, S. 177)
"Auf Grund eines Illustriertenwettbewerbs 'Typ gesucht' erlebt ein junges M├Ądchen eine der bisherigen Methoden der Nachwuchsentdeckung des Films. Eine Begegnung fabrizierter Tr├Ąume in der Traumfabrik". (Festivalkatalog Mannheimer Filmwoche 1962, S. 36)
"Die 17j├Ąhrige Kathrin tr├Ąumt davon Filmschauspielerin zu werden. Sie meldet sich bei einem Filmwettbewerb. Der Kurzspielfilm dokumentiert das Lebensgef├╝hl der fr├╝hen 60er Jahre und die Versuche einiger Jugendlicher ihre "W├╝nsche" zu verwirklichen. (Quelle: Landesbildstelle Hessen"; filmarchives online)
"In einem Gro├čstadtespresso sitzen junge Leute in einer Atmosph├Ąre l├Ąssiger Langeweile und warten, bewusst oder unbewusst, auf eine imagin├Ąre Chance. Unter ihnen ist die Handelssch├╝lerin Kathrin Scherer. In einer Illustrierten liest sie von einem Nachwuchswettbewerb der Filmfirma Tempo. Zwei junge Burschen versuchen sich eine Chance bei Kathrin zu verschaffen, indem sie sich als Filmproduzenten ausgeben. Kathrin geht zun├Ąchst auf ihr Anerbieten ein, durchschaut ihre Absichten
aber rechtzeitig. Sie nimmt an dem ausgeschriebenen Wettbewerb teil. Nach einer Vorstellung im Produktionsb├╝ro wird sie zu Probeaufnahmen eingeladen. Zusammen mit ihrer Mutter geht sie durch das weite Ateliergel├Ąnde zur Halle 4, wo die Aufnahmen stattfinden sollen. Die triste Stimmung der im Freigel├Ąnde stehen gebliebenen Filmbauten und die nicht sehr feinf├╝hlige Art, mit der sie im Schminkraum f├╝r die Aufnahmen hergerichtet wird, d├Ąmpfen ihre schillernden Vorstellungen von der Welt des Films. Vor der Kamera besteht sie deutlich besser als ihre Vorg├Ąngerin, obgleich sie von der F├╝lle technischer Vorrichtungen im Atelier verwirrt und beunruhigt ist. Es bleibt ungewi├č, ob Kathrin zum Film kommt. Auf ihrem Platz im Espresso sitzt am Schlu├č ein anderes M├Ądchen, das eine gleiche Wettbewerbsank├╝ndigung liest." (Filme f├╝r die Gruppenarbeit, H. II, 1963)

Schlagworte

Literatur

Fassungen

StandortDeutsches Filminstitut ÔÇô DIF
Medium16mm
 ├ťber Art, Zustand und Benutzbarkeit der Kopie informiert das Archiv.
 
StandortDeutsches Filminstitut ÔÇô DIF
Medium35mm
 ├ťber Art, Zustand und Benutzbarkeit der Kopie informiert das Archiv.
 

Quellenangaben

Angaben zur QuelleFestivalkatalog Mannheimer Filmwoche 1962
FWU: Filme, Bildreihen, Tontr├Ąger 1967/68
Filme f├╝r die Gruppenarbeit, H. II, 1963
filmarchives online
Filmportal.de