Datenbank

Details

Todesspiel

Titelangaben

TitelTodesspiel
Untergeordneter TitelTeil 1: Volksgef├Ąngnis Teil 2: Entf├╝hrt die Landshut

Allgemeine Angaben

LandDeutschland
Produktionsjahr1997
Dauer174min
FarbeFarbe
MaterialAnalog Video
SpracheDeutsch

Beteiligte Personen

Beteiligte Firmen

Distribution

Urauff├╝hrungDienstag, 24.06.1997
ErstausstrahlungDienstag, 24.06.1997 auf ARD, Gro├čer Erfolg, gemessen an den Zuschauerzahlen von ca. 5 Mio.
FestivalteilnahmenDuisburger Filmwoche
PressereaktionenHeftige Diskussion auf der Duisburger Filmwoche 1997. Kritik an der monologischen, geschlossenen Erz├Ąhlform, die andere Stimmen und Positionen nicht zulasse.

Inhalt

InhaltInhalt

In dem zweiteiligen Dokudrama Todesspiel dokumentiert Heinrich Breloer die Geschehnisse des ÔÇ×Deutschen HerbstesÔÇť 1977. Der erste Teil befasst sich mit der Geiselnahme des Arbeitgeberpr├Ąsidenten Hanns Martin Schleyer (1.5.1915-18.10.1977) am 5.9.1977 durch Angeh├Ârige der RAF. Der Film endet mit der Benachrichtigung des Bundeskanzlers Helmut Schmidt (geb. am 23.12.1918) ├╝ber die Entf├╝hrung der Lufthansa-Maschine Landshut.

Heinrich Breloer ├╝ber dieses Dokudrama:
ÔÇ×Es geht mir hier um Einzelheiten, um die vielen Details einer immer noch verborgenen Geschichte. Aber es geht auch ums gro├če Ganze: um den Sinn und Unsinn dieser sieben Wochen B├╝rgerkrieg, den die RAF der Bundesrepublik aufzwingen wollte. F├╝nfzig der wichtigsten an dem Geschehen beteiligten Personen konnte ich zwanzig Jahre nach den dramatischen Ereignissen des Herbst 1977 pers├Ânlich sprechen. F├╝r die Entwicklung eines Drehbuchs habe ich hundert Stunden meiner Videointerviews ausgewertet: vom Bundeskanzler, seinen Ministern und dem Chef des BKA auf der einen Seite und einigen Mitgliedern der RAF auf der anderen. Mit der Kamera, dem Tonband und manchmal nur mit dem Bleistift konnte ich ihre Erinnerungen festhalten.ÔÇť
(aus: Heinrich Breloer: Todesspiel: Von der Schleyer-Entf├╝hrung bis Mogadischu. Eine dokumentarische Erz├Ąhlung. K├Âln: Verlag Kiepenheuer & Witsch, 1997, S. 9f. Alle Rechte vorbehalten)

Schlagworte

Quellenangaben

Angaben zur QuelleDuisburger Filmwoche 1997 Katalog
http://breloer.deutsche-kinemathek.de/