Datenbank

Details

Weg in die Freiheit

Titelangaben

TitelWeg in die Freiheit
Untergeordneter TitelDieser Film zeigt erstmalig Originalaufnahmen aus Gef├Ąngnissen

Allgemeine Angaben

LandBRD
Produktionsjahr1952
Dauer16min
L├Ąnge424m
Farbes/w
Format1.37 : 1 (4:3)
Material35mm
SpracheDeutsch

Beteiligte Personen

Beteiligte Firmen

Distribution

Urauff├╝hrungFreitag, 22.08.1952
Festivalteilnahmen2. Mannheimer Kultur- und Dokumentarfilmwoche, 18. - 23. Mai 1953 3. Berlinale, 1953 6. Westdeutsche Kurzfilmtage Oberhausen 1960, Jugendtagung
AuszeichnungenDeutscher Filmpreis 1953
Filmband in Silber, Film, der das soziale Problem besonders eindrucksvoll behandelt
Filmband in Silber, Bestes Drehbuch
Pr├Ądikat: Besonders wertvoll
FSK-FreigabeOhne Altersbeschr├Ąnkung

Inhalt

Inhalt"Das Problem der R├╝ckf├╝hrung Strafgefangener in ein geordnetes Leben." (Katalog der deutschen Kultur- und Dokumentarfilme 1945-1952, S. 182)
"Moderner Strafvolzug im Zusammenwirken von Psychologen, Lehrern und Gef├Ąngnisbeamten." (FWU: Filme, Bildreihen, Tontr├Ąger 1967/68, S. 174)
"Das Gef├Ąngnis liegt auf einer Elbinsel bei Hamburg, nur achtzig Meter vom Festland entfernt. Es hat keine Mauern, und es bietet jedem dort eingelieferten jungen Menschen eine echte Chance. Die Jungen wissen das. An ihnen allein liegt es, ein neues Leben zu beginnen. An ihnen allein liegt es, die gebotenen M├Âglichkeiten eines nach modernen psychologischen Gesichtspunkten orientierten Strafvollzuges zu n├╝tzen. Denn die Beamten auf der Insel sind keine "Aufseher", sondern Freunde und aufrichtige Helfer, die wissen, worauf es ankommt. Selbstbesinnung und Arbeit, - das ist die Br├╝cke auf dem Weg in die Freiheit. Dieser Weg jedoch will verdient sein. Deswegen gibt es auf der Insel verschiedene Stufen der Strafe: vom "Haus des Zwangs" bis zum "Urlaub auf Ehrenwort". Der Film, der sich ausschlie├člich dokumentarischer Darstellungsmittel bedient, erfasst die Vorg├Ąnge im Jugendgef├Ąngnis-Dorf mit sehr viel W├╝rde, Geschmack und psychologischem Einf├╝hlungsverm├Âgen. In einer sehr bewegt gestalteten Einleitungssequenz nur verl├Ąsst der Film diesen Stil, um in einer Art Montage von den Versuchungen das Thema von au├čen her anzurei├čen. Das tut aber dem Ablauf des Geschehens auf der Insel keinen Abbruch." (Filme f├╝r die Gruppenarbeit, 1960)

Schlagworte

Literatur

Fassungen

StandortFilmmuseum D├╝sseldorf
Medium35mm
 ├ťber Art, Zustand und Benutzbarkeit der Kopie informiert das Archiv.
 

Quellenangaben

Angaben zur QuelleWeg zum Nachbarn. Protokoll der VI. Westdeutschen Kurzfilmtage Oberhausen 22. bis 27. Februar 1960
3. Internationale Filmfestspiele Berlin 1953 - Das offizielle Festprogramm "treffpunkt berlin"
Katalog der deutschen Kultur- und Dokumentarfilme 1945-1952
Mannheim 1953: http://www.iffmh.de/1953/Films
FWU: Filme, Bildreihen, Tontr├Ąger 1967/68
Filme f├╝r die Gruppenarbeit, 1960
Filmportal.de