Datenbank

Details

Durchfahrtsland

Titelangaben

TitelDurchfahrtsland
AlternativtitelRemote Area

Allgemeine Angaben

LandDeutschland
Produktionsjahr2005
Dauer91min
FarbeFarbe
Format1.85 : 1
Material35mm
SpracheDeutsch, Dialekt

Beteiligte Personen

Beteiligte Firmen

Distribution

Urauff├╝hrung2.2005, Berlinale: Forum
FestivalteilnahmenBerlinale: Forum, 2005 Ethnographic Film Festival, G├Âttingen ##Jahr??? Filmwoche Mannheim 2005 Duisburger Filmwoche, 2005 Warsaw Film Festival, 2005 Sehenswert, Ungarn, 2006
AuszeichnungenBesondere Auszeichnung, Festival des Deutschen Films, Mannheim, Heidelberg, 2005

Inhalt

Inhalt"Nur 20 Stra├čenbahnminuten sind es vom K├Âlner Dom bis ins Vorgebirge ÔÇô eine dieser Gegenden, durch die man f├Ąhrt, um anderswo hinzukommen. F├╝r die Menschen allerdings, die dort wohnen, ist das Vorgebirge die Mitte der Welt, und in dieser Mitte gilt es, sich einen Platz zu erobern. Nicht ganz einfach f├╝r die vier Protagonisten des Films: Hans Wilhelm D├╝mmer, der Pfarrer zweier Nachbard├Ârfer, die seit Jahrhunderten verfeindet sind, will sie vers├Âhnen. Sophia Rey, die Vorgebirgskrimiautorin im Eigenverlag, leidet darunter, dass ihre B├╝cher ausgerechnet in ihrem Heimatdorf ungelesen bleiben. Mark Basinsky, das j├╝ngste Mitglied eines Junggesellenvereins, tr├Ąumt davon, in Mailand Modedesign zu studieren. Und Giuseppe Scolaro, Erster Vorsitzender eines Spielmannszuges, ist zu seinem eigenen Bedauern Italiener. " (Quelle: Filmportal.de)

"Zwischen Bonn und K├Âln, nicht Stadt, nicht Land ÔÇô das Vorgebirge. Nur zwanzig Stra├čenbahnminuten entfernt vom K├Âlner Dom liegt und leuchtet die Provinz. Man pflegt Rituale und Feindschaften. Man hat sich eingerichtet, denn man braucht eine Heimat. Vier Protagonisten werden ├╝ber ein Jahr beobachtet. Von der Kamera und dem Kommentar." (Duisburger Filmwoche, 2005: Programm).

"[...] So erz├Ąhlt mein Film aus stauneder Distanz von einem St├╝ck Deutschland, dessen Bewohner sich ihre Riten, Mythen und Geschichten mit trotzigem Stolz bewahrt haben. Auch wenn die Schmutzg├╝rtel der Stadt immer n├Ąher r├╝cken" (Alexandra Sell, Katalog der Duisburger Filmwoche, 2005).

Schlagworte

Fassungen

StandortHaus des Dokumentarfilms
 ├ťber Art, Zustand und Benutzbarkeit der Kopie informiert das Archiv.
 
StandortG├Âttingen International Ethnographic Film Festival (Archiv)
 ├ťber Art, Zustand und Benutzbarkeit der Kopie informiert das Archiv.
 
StandortFilmuniversit├Ąt Babelsberg
 ├ťber Art, Zustand und Benutzbarkeit der Kopie informiert das Archiv.
 

Quellenangaben

Angaben zur QuelleDatenbank G├Âttingen Ethnographic Film Festival
http://www.realfictionfilme.de/filme/durchfahrtsland/index.php
Duisburger Filmwoche, 2005: Programm
Filmportal.de
Berlinale: Forum, 2005: Programm
Mannheim 2005: Katalog
imdb.com
HDF Datenbank