Datenbank

Details

Landwirtschaft will gelernt sein

Titelangaben

TitelLandwirtschaft will gelernt sein

Allgemeine Angaben

LandBRD
Produktionsjahr1950
Dauer14min
L├Ąnge395m
Farbes/w
Format1.37 : 1 (4:3)
Material35mm
SpracheDeutsch

Beteiligte Personen

Beteiligte Firmen

Distribution

FSK-FreigabeOhne Altersbeschr├Ąnkung

Inhalt

Inhalt"Landwirtschaft als gelernter Beruf und ihre Wechselbeziehung zur Forschung. Die Arbeit landwirtschaftlicher Forschungsinstitute findet entsprechende Ber├╝cksichtigung." (Katalog der deutschen Kultur- und Dokumentarfilme 1945-1951, S. 87)
"Rolle 1: Schulkinder im Norden und S├╝den, im Schwarzwald und in den Bergen. Ein Lehrer spricht zu den Kindern, die bald die Schule verlassen und vor der Berufswahl stehen. Er r├Ąt ihnen, sich gr├╝ndlich ausbilden zu lassen. Die Schule ist zu Ende, ein neuer Lebensabschnitt beginnt. Der Bauernsohn geht bei seinem Vater in die Lehre. Vater und Sohn bei Pfl├╝gen, bei Reparaturarbeiten, beim R├╝benhacken und anderen Aufgaben in der Landwirtschaft. Doch bald sieht der Vater ein, dass es besser ist, den Jungen in die Fremdlehre zu geben. Lehrvertrag f├╝r ein Landwirtschaftslehrling wird gezeigt. Der Junge auf der Fahrt in die Fremde, Ankunft auf dem neuen Hof.
Rolle 2:
Unter Anleitung des Lehrherrn erh├Ąlt der Lehrling eine sorgf├Ąltige Ausbildung auf allen Gebieten der Landwirtschaft: beim Pfl├╝gen und Eggen. Der Bauer zeigt dem Lehrling von Sch├Ądlingen befallene Pflanzen, den Rapsglanzk├Ąfer. Das Feld wird mit Bek├Ąmpfungsmitteln best├Ąubt. W├Ąhrend der Lehrzeit besucht der Junge die Berufsschule, die die praktische Ausbildung erg├Ąnzt. Anschauungsunterricht in Feld und Wald. Erntearbeiten nach denen das Erntedankfest gefeiert wird.- Viehzucht, Schweinemast. Der Bauer erkl├Ąrt dem Lehrling, wie man das Alter eines Pferdes erkennen kann. Auf den Tierschauen f├╝hrt der Lehrling die von ihm gepflegten Tiere den Preisrichtern vor und nimmt damit teil am Erfolg der Zuchtarbeit. - Eine Almbesichtigung durch Lehrlinge in Oberbayern. Auf einem Hof in Niedersachsen wird den Lehrlingen eine neue Methode der Gr├╝nfutterkonservierung erkl├Ąrt. - Im Allg├Ąu wird ein modern eingerichteter Kuhstall gezeigt und die Anwendung der Melkmaschinen demonstriert. Durch die Eintragungen in einem Merkheft ├╝ber alles was er sieht und lernt, lernt der Lehrling landwirtschaftlich denken.- Am Ende der Lehrzeit steht eine Pr├╝fung, der Lehrling muss zeigen, was er gelernt hat. Mit dem Gehilfenbrief kehrt der Lehrling zu seinem Lehrherrn zur├╝ck, um nach weiterer Ausbildung die Meisterpr├╝fung zu machen. Der Lehrherr gratuliert dem Jungen." (http://www.filmarchives-online.eu)

Schlagworte

Fassungen

StandortBundesarchiv-Filmarchiv
Medium35mm
 ├ťber Art, Zustand und Benutzbarkeit der Kopie informiert das Archiv.
 

Quellenangaben

Angaben zur QuelleKatalog der deutschen Kultur- und Dokumentarfilme 1945-1951
Katalog der deutschen Kultur- und Dokumentarfilme 1945-1952
FSK 58. Sitzungsperiode (28.8. bis 1.9.1950)
AID-Filmverzeichnis
Filmportal.de