Datenbank

Details

Potzlow - Geschichte X. Vom Mord zum dokumentarischen Theater

Titelangaben

TitelPotzlow - Geschichte X. Vom Mord zum dokumentarischen Theater

Allgemeine Angaben

LandDeutschland
Produktionsjahr2005
Dauer45min
FarbeFarbe

Beteiligte Personen

Beteiligte Firmen

ProduktionNachtaktiv Film
Produktion3SAT

Distribution

Urauff├╝hrungSamstag, 28.05.2005

Inhalt

Inhalt"Ein brutaler Mord, begangen von rechtsradikalen Jugendlichen, sorgte 2002 in Potzlow f├╝r Aufsehen. Der sprechbehinderte 16-j├Ąhrige Hip-Hopper Marinus wurde von einem Br├╝derpaar und einem dritten T├Ąter eine ganze Nacht lang gequ├Ąlt. Schlie├člich sprang der j├╝ngere Bruder Marinus mit beiden F├╝├čen auf den Kopf. Ein Heer von Presseleuten st├╝rzte sich nach Bekanntwerden der Tat auf die Dorfbewohner und die Freunde von Opfer und T├Ątern. Die Konsequenz: Verbitterung und Mauern des Schweigens. Andres Veiel und seine Koautorin Gesine Schmidt wollten im Dialog mit Beteiligten und Betroffenen mehr erfahren und haben aus ├╝ber 1.000 Seiten Gespr├Ąchsprotokollen mit den Familien der T├Ąter und den Freunden des Opfers ein Theaterst├╝ck herausgearbeitet: "Der Kick". Hinter den erwarteten Klischees des rechtsradikalen Milieus entdeckten die beiden Autoren vielschichtige menschliche Konflikte und Emotionen. Susanne-Marie Wrage und Markus Lerch spielen vom Staatsanwalt bis zu den T├Ątern alle Figuren. Ein St├╝ck Wirklichkeit im Theater, ein abstraktes Doku-Drama, das Ende April als Koproduktion des Maxim-Gorki-Theaters Berlin und des Theaters Basel uraufgef├╝hrt wird. Der Dokumentarfilm von J├Ârg Jeshel und Brigitte Kramer folgt Andres Veiel und Gesine Schmidt bei ihrer Recherche in der Uckermark und der Arbeit an dem St├╝ck. Entstanden ist ein Dokumentarfilm ├╝ber eine au├čergew├Âhnliche Theaterarbeit." [www.3sat.de]

Schlagworte

Fassungen

StandortFilmuniversit├Ąt Babelsberg
MediumVHS
 ├ťber Art, Zustand und Benutzbarkeit der Kopie informiert das Archiv.
 
StandortHaus des Dokumentarfilms
 ├ťber Art, Zustand und Benutzbarkeit der Kopie informiert das Archiv.
 

Quellenangaben

Angaben zur QuelleHFF Potsdam Hochschulbibliothek
imdb.com