Datenbank

Details

Der Mensch s├Ąt ...

Titelangaben

TitelDer Mensch s├Ąt ...

Allgemeine Angaben

LandBRD
Produktionsjahr1956
Dauer44min
L├Ąnge1217m
FarbeFarbe
Format1.37 : 1 (4:3)
Material35mm
SpracheDeutsch

Beteiligte Personen

Beteiligte Firmen

Distribution

FSK-FreigabeFreigegeben ab 12 Jahren

Inhalt

Inhalt"Der Film umfasst den gesamten Bereich des Pflanzenschutzes ├╝berall in der Welt. Am Anfang f├╝hrt er den Beschauer in die Arbeit des Landmannes ein. Neben dem pfl├╝genden Bauern, wie wir ihn kennen, wird uns der Japaner bei der Bearbeitung seiner Reisfelder gezeigt. Wir sehen den urt├╝mlichen
Hakenpflug in Sizilien und die gro├čen Maschinen der modernen Landwirtschaft Mitteleuropas. ├ťberall ist es die gleiche Arbeit, ├╝berall ist es aber auch der gleiche Kampf mit dem Sch├Ądling. In schneller Folge
erscheinen, meist in eindrucksvollen Gro├čaufnahmen, wichtige Sch├Ądlinge der Pflanzenkulturen unserer Erde. Ihre Bek├Ąmpfung wurde zu einem Problem ersten Ranges. In den Bayer-Pflanzenschutz-Forschungsst├Ątten werden Insektizide, Fungizide und Herbizide nach bestimmten Methoden auf ihre Verwendungsm├Âglichkeiten untersucht. Der Film zeigt schlie├člich die Produktion der Bayer-Pflanzenschutzmittel und den Versand in die ganze Welt. Er schlie├čt mit Bildern einer gesunden, ertragreichen Ernte." (Deutsches Industrieinstitut (Hg.): Der deutsche Wirtschaftsfilm. K├Âln 1959, S. 58)
"Sch├Ądlingsbek├Ąmpfung in der Landwirtschaft." (Katalog der Kultur- und Dokumentarfilme aus der Bundesrepublik Deutschland 1954-1959, S. 215)
"Die Notwendigkeit des Pflanzenschutzes steht in aller Welt heute au├čer Frage. Die hohe Stufe der Intensit├Ąt im Anbau aller Kulturen zwingt zu einer planm├Ą├čigen Sicherung gegen Sch├Ądlinge und Krankheiten. Wissenschaft und Praxis arbeiten eng zusammen, um die Einsatzm├Âglichkeiten der Pflanzenschutzmittel zu erforschen und zu verbessern. St├Ąndig sucht die Wissenschaft nach neuen, besseren und wirksameren Stoffen, um allen Anforderungen gerecht zu werden. So ist auch dieser Film "Der Mensch s├Ąt ..." dazu bestimmt, dem Beschauer zu zeigen, welcher Zelt und Arbeit es bedarf, ein neues Pflanzenschutzmittel zu entwickeln. Er soll ferner veranschaulichen, welch eingehenden und langwierigen Untersuchungen diese Pr├Ąparate unterzogen werden ehe sie in den Verkehr kommen. In Labor- und Freilandversuchen werden die Eigenschaften der Pr├Ąparate wie pflanzenschutzliche Wirkung, Ungiftigkeit f├╝r Mensch und Tier bei sachgem├Ą├čer Anwendung, Vertr├Ąglichkeit gegen├╝ber den Kulturpflanzen usw. ausgiebig gepr├╝ft. ÔÇô Szenen aus den Produktionsst├Ątten der
Pflanzenschutzmittel (Bayer-Werke Leverkusen) runden diese interessanten Industriefilm ab." (AID-Filmverzeichnis)

Schlagworte

Quellenangaben

Angaben zur QuelleKatalog der Kultur- und Dokumentarfilme aus der Bundesrepublik Deutschland 1954-1959
Deutsches Industrieinstitut (Hg.): Der deutsche Wirtschaftsfilm. K├Âln 1959
AID-Filmverzeichnis
Filmportal.de