Datenbank

Details

Wasserwacht – Rettungsschwimmen

Titelangaben

TitelWasserwacht – Rettungsschwimmen

Allgemeine Angaben

LandBRD
Produktionsjahr1954
Dauer17min
Länge470m
Farbes/w
Format1.37 : 1 (4:3)
Material35mm
SpracheDeutsch

Beteiligte Personen

Beteiligte Firmen

Distribution

Festivalteilnahmen3. Mannheimer Kultur- und Dokumentarfilmwoche 31. Mai - 5. Juni 1954
AuszeichnungenXVII. Internationaler Sportfilmwettbewerb, Cortina d'Ampezzo: Ehrendiplom

Inhalt

Inhalt"Ausschnitte aus einem Lehrgang des Bayerischen Roten Kreuzes: Verhütung und Befreiung von Umklammerungen, Rettungs- und Transportgriffe – Wiederbelebung an Land." (FWU: Filme, Bildreihen, Tonträger 1967/68, S. 174)
"Im strengen Sinne ist dieser Film sicherlich ein reiner Lehrfilm: Er zeigt die wichtigsten Ausbildungsschritte eines Grundlehrgangs für Rettungsschwimmer der Wasserwacht im Bayerischen Roten Kreuz. Dabei verliert er sich nicht in bloße Andeutungen, sondern bleibt exakt und ausführlich, ja, wendet bei schwierigen Rettungsgriffen sogar die Zeitlupe an. Die erste Gruppe von Rettungsgriffen dient der Verhütung von Umklammerungen und führt stets in die Rückenlage, in der der Ertrinkende transportiert wird. Dann folgen Befreiungsgriffe aus der für den Retter höchst gefährlichen Halsumklammerung. Den Schluss dieses Hauptteils bildet die Darstellung des Transportschwimmens. Im zweiten Teil zeigt eine Spielhandlung, wie Rettungsschwimmer einen Ertrinkenden aus Schlingpflanzen lösen, ihn mit dem vielseitig verwendbaren Schwimmbrett an Land bringen und den Bewusstlosen durch künstliche Beütmung wieder ins Leben zurückrufen." (Filme für die Gruppenarbeit, 1960)

Schlagworte

Literatur

Quellenangaben

Angaben zur QuelleMannheim 1954: http://www.iffmh.de/1954/Films
Film-Echo, 15. Jg., Nr. 20, 11.3.1961, S. 275
FWU: Filme, Bildreihen, Tonträger 1967/68
Filme fĂĽr die Gruppenarbeit, 1960
Filmportal.de