Datenbank

Details

Spuren

Titelangaben

TitelSpuren

Allgemeine Angaben

LandDDR
Produktionsjahr1989
Dauer22min
L├Ąnge580m
Farbes/w und Farbe
Format1.33 : 1
Material16mm
SpracheDeutsch

Beteiligte Personen

Beteiligte Firmen

Distribution

Urauff├╝hrung03.10.1989, Filmwoche Mannheim
FestivalteilnahmenFilmwoche Mannheim 1989, Wettbewerb
FSK-FreigabeFreigegeben ab 12 Jahren

Inhalt

Inhalt"Dieser Farb-Dokumentarfilm berichtet ├╝ber die Sprengungen der letzten Reste der ehemaligen Reichskanzlei von Adolf Hitler. Begleitend zu den Aufnahmen spricht der Schauspieler Martin Brandt Texte aus Lessings "Nathan der Weise", mit dem das Theater des J├╝dischen Kulturbundes zu Berlin im Jahre 1933 er├Âffnet wurde. Eingeblendete historische Filmaufnahmen vom Oktober/November 1938 sowie von der zerst├Ârten Reichskanzlei des Jahres 1945 dienen zum besseren Verst├Ąndnis der Ereignisse. Die Spurensuche f├╝hrt uns in die Baugrube mit Resten vom Keller und Hitlerbunker der Reichskanzlei, forscht nach dem j├╝dischen Theater und zeigt uns den verwahrlosten j├╝dischen Friedhof in Eberswalde, dabei wird klar dass die sichtbaren Spuren von gro├čen und kleinen Ereignissen der Geschichte immer mehr verl├Âschen." (DEFA-Stiftung)

Schlagworte

Fassungen

StandortFilmuniversit├Ąt Babelsberg
 ├ťber Art, Zustand und Benutzbarkeit der Kopie informiert das Archiv.
 

Quellenangaben

Angaben zur QuelleMannheim 1989: Katalog
DEFA-Stiftung
filmportal.de
HFF Potsdam Hochschulbibliothek