Datenbank

Details

MAS "Fritz Reuter"

Titelangaben

TitelMAS "Fritz Reuter"

Allgemeine Angaben

LandDDR
Produktionsjahr1950
Dauer16min
L├Ąnge450m
Farbes/w
Format1.37 : 1 (4:3)
Material35mm
SpracheDeutsch

Beteiligte Personen

Beteiligte Firmen

Distribution

Urauff├╝hrungFreitag, 14.04.1950

Inhalt

Inhalt"Die Bedeutung der Maschinen-Ausleihstationen (MAS) f├╝r die Landwirtschaft und das kulturelle Leben auf dem Dorfe am Beispiel der MAS in ivenack bei Stavenhagen (Mecklenburg). (DEFA 1946-1964 Studio f├╝r Wochenschau und Dokumentarfilme - Filmografie, S. 24)
Fritz Reuter wird als Namensgeber der Maschinenausleihstation (MAS) vorgestellt. Der niederdeutsche Dichter aus Stavenhagen, der seine Text in Mundart verfasste, galt in der DDR als den Bauern und Landleuten sehr verbunden. Der Film portr├Ątiert die Maschinenausleihstationen, die ÔÇô unterst├╝tzt von der Sowjetunion ÔÇô in der Nachkriegszeit in der sowjetischen Besatzungszone zur Unterst├╝tzung der Landwirtschaft aufgebaut wurden. Die MAS ÔÇ×Fritz ReuterÔÇť ist zug├Ąnglich f├╝r 25 D├Ârfer mit einer landwirtschaftlichen Nutzfl├Ąche von ca. 15000 Hektar. Im Film werden zahlreiche Beispiele f├╝r den Nutzen der MAS gegeben. Das Dreschen des Korns zum Beispiel konnte um ein vielfaches Schneller ausgef├╝hrt werden. Auch die Kultur auf dem Lande mit vielen neuen Veranstaltungen und Auff├╝hrungsorten wird vom Kommentar gepriesen. Die Zusammenarbeit der verschiedenen Berufsgruppen in der Landwirtschaft, wie etwa Agronomen, Traktoristen und Bauern wird gezeigt. Die FDJ unterst├╝tzt die landwirtschaftliche Produktion (Inga Selck).

Schlagworte

Fassungen

StandortBundesarchiv-Filmarchiv
MediumVHS
 ├ťber Art, Zustand und Benutzbarkeit der Kopie informiert das Archiv.
 

Quellenangaben

Angaben zur QuelleDEFA 1946-1964 Studio f├╝r Wochenschau und Dokumentarfilme - Filmografie
Filmsichtung
Filmportal.de