Datenbank

Details

Kraftleistungen im Pflanzenreich

Titelangaben

TitelKraftleistungen im Pflanzenreich

Allgemeine Angaben

LandBRD
Produktionsjahr1956
Dauer13min
LĂ€nge349m
Farbes/w
Format1.37 : 1 (4:3)
Material35mm
SpracheDeutsch

Beteiligte Personen

Beteiligte Firmen

Distribution

AuszeichnungenPrÀdikat: Wertvoll
1. Preis: Festival International Del Cinema, Salerno
FSK-FreigabeOhne AltersbeschrÀnkung

Inhalt

Inhalt"Die Kraft der Pflanzenkeime beim Durchbrechen der Erdschicht." (Katalog der Kultur- und Dokumentarfilme aus der Bundesrepublik Deutschland 1954-1959, S. 100)
"Kulturfilm ĂŒber mechanische, chemische und physiologische KrĂ€fte im Pflanzenreich." (Land- und hauswirtschaftlicher Auswertungs- und Informationsdienst (Hg.): Filme. Dias. Ausgabe 1975. Bonn 1975)
"Kraftleistungen im Sinne von Mensch und Tier sind von den Pflanzen nicht zu erwarten. Vom kleinsten Moos bis hinauf zu BĂ€umen und StrĂ€uchern sind sie an ihren Standort gebunden. Wer mit offenen Augen seines Weges geht, kann aber auch im Pflanzenreich erstaunliche Kraftleistungen beobachten. Da haben am Rande einer Straße die Baumwurzeln die Bordsteine auseinander geschoben und im Laufe der Zeit schwere Steinplatten angehoben. Weit bekannt fĂŒr rein mechanische Kraftleistungen ist die Birke, die Mauern und Findlinge regelrecht auseinanderzusprengen vermag. Eine andere Kraftleistung, ĂŒber die sich der Laie kaum eine Vorstellung machen kann, vollbringt z. B. die alte Eiche, wenn sie an einem Tage mehrere 100 I Wasser verdunstet. Erhebliche KrĂ€fte sind wirksam beim Transport des Wassers von den Wurzeln bis zur Baumkrone; die Saugkraft betrĂ€gt mehrere AtmosphĂ€ren. Auch vom zarten Maiglöckchen, dessen Triebe regelrechte Bohrer darstellen, werden beim Durchstoßen dichter Laubschichten KrĂ€fte verlangt. Eindrucksvoll ist ein Experiment zum Nachweis des Quellungsdruckes angefeuchteter Erbsen. Triebkraftversuche mit Radieschen-Samen und Sonnenblumenkernen beschließen den expenmentellen Teil. Als tĂŒckischem Schmarotzer gelingt es dem Teufelszwirn mehrere Quadratmeter seiner Wirtspflanze niederzuringen. Solche Kraftleistungen vollbringt ein Parasit, der mit einem schmĂ€chtigen Keimling Leben begann. (AID-Filmverzeichnis)

Schlagworte

Quellenangaben

Angaben zur QuelleLand- und hauswirtschaftlicher Auswertungs- und Informationsdienst (Hg.): Filme. Dias. Ausgabe 1975. Bonn 1975
Katalog der Kultur- und Dokumentarfilme aus der Bundesrepublik Deutschland 1954-1959
AID-Filmverzeichnis
Film-Echo, 11. Jg., Nr. 13, 13.2.1957
SPIO-Datenbank, FSK-Nr. 12991
Filmportal.de