Datenbank

Details

Auf einer Kaffeepflanzung in Mittelamerika

Titelangaben

TitelAuf einer Kaffeepflanzung in Mittelamerika

Allgemeine Angaben

LandBRD
Produktionsjahr1959
Dauer17min
LĂ€nge189m
Farbes/w
Format1.33 : 1
Material16mm
SpracheDeutsch

Beteiligte Personen

Beteiligte Firmen

Inhalt

Inhalt"Pflege einer Kaffeepflanzung – Ernte und Aufbereitung der Kaffeebohne – Lebensweise und soziale Probleme der Indios – Arbeit und Freizeit." (FWU: Filme, Bildreihen, TontrĂ€ger 1967/68, S. 131)
"Der Filmbericht dokumentiert Leben und Arbeit der als Ernte-Saison-arbeiter auf einer sĂŒdamerikanischen Kaffeeplantage angestellten Indios chronologisch nach den saisonbedingt anfallenden Arbeiten." (http://www.ism-info.de/ism-info.html?qdb=ism&a=a55262ecde6b85ad)
"Der Kaffee nimmt im Exportvolumen der mittelamerikanischen Staaten die erste bzw. zweite Stelle ein. Verglichen mit der Massenproduktion Brasiliens schneidet Mittelamerika zwar mengenmĂ€ĂŸig schlechter ab; durch die hervorragende QualitĂ€t der Bohnen wird aber der Gewinn relativ hoch. In der Höhenlage zwischen 600 und 1200 Metern wĂ€chst edler Kaffee. Bei dem dort herrschenden Klima sind nur Indios in der Lage, die schwere körperliche Arbeit auf den Plantagen, den Fincas zu leisten. Mit einem Blick auf das Gebirge, das hier bis zu 4000 Metern aufsteigt, fĂŒhrt uns die Kamera an den Bergwald heran. Hier gruppieren sich die WohnhĂ€user und Plantagenanlagen zu einem Dorfe. Die Kinder gehen zur Schule; die Frauen ziehen mit der WĂ€sche zu einem der vielen kleinen GebirgsbĂ€che; vor Arbeitsbeginn stĂ€rken sich die MĂ€nner in der GemeinschaftskĂŒche mit Bohnenmus und Maisfladen, den Hauptspeisen der Indios. Unter schattenspendenden BĂ€umen stehen die KaffeestrĂ€ucher inmitten des Bergwalds. Die einzelnen "Kirschen" werden sorgfĂ€ltig gepflĂŒckt und in SĂ€cke gesammelt. Mit einer Ausbeute von mehr als einem Zentner Gewicht wird die Last schließlich auf den RĂŒcken gehoben und nach alter Indio-Art - am Stirnband befestigt. Nun fĂŒhrt ein weiter Weg zur Sammelstelle zurĂŒck. Zur Regenzeit sind die wenigen Straßen hĂ€ufig durch Abschwemmungen gesperrt. Deshalb muß der Unterhaltung von Straßen, Wegen und BrĂŒcken fast die gleiche Aufmerksamkeit geschenkt werden wie der Ernte. Der Freitag ist Zahltag. Nun können die Familien das schwer erarbeitete Geld in kleinen KramlĂ€den in die Dinge umsetzen, die der Haushalt braucht. Von der ganzen Dorfgemeinschaft beobachtet spielen die MĂ€nner das uralte Korbball-Spiel." (Filme fĂŒr die Gruppenarbeit, H. II, 1963)
"Der Film zeigt: 1. Die Vorbereitungen fĂŒr die Kaffeeernte: Abschneiden schlechter Triebe, Spritzen, DĂŒngen, Roden, Anlegen von Baumschulen. 2. Die Ernte: AuswĂ€hlen der FrĂŒchte, Einsammeln, Transportieren zur Sammelstelle. 3. Die Aufbereitung. Es werden in Funktion gezeigt: Nass -Aufbereitungsanlage, Schwemm-, SchĂ€l- und Fermentieranlagen, Trocknungsanlagen, Sortiereinrichtungen. Zahlreich sind die Einstellungen, die Aussagen ĂŒber die ArbeitskrĂ€fte auf der Pflanzung machen." (http://dbbm.fwu.de/db-bm/record.phtml?idnr=FWU-03200581&listnr=1&PHPSESSID=85d20e24a1edbfff6201d881b2b5261d&resultnr=2&config=std)

Schlagworte

Literatur

Quellenangaben

Angaben zur QuelleFWU: Filme, Bildreihen, TontrÀger 1967/68
Filme fĂŒr die Gruppenarbeit, H. II, 1963
Nicht auf Filmportal.de