Datenbank

Details

Meine Ziege, wenn ich die nicht h├Ątte

Titelangaben

TitelMeine Ziege, wenn ich die nicht h├Ątte

Allgemeine Angaben

LandBRD
Produktionsjahr1955
Dauer25min
Farbes/w
Format1.37 : 1 (4:3)
Material35mm
SpracheDeutsch

Beteiligte Personen

Beteiligte Firmen

Inhalt

Inhalt"Nutzen der Ziegenhaltung." (10 Jahre AID 1950-1960. Jahresbericht des AID 1958-1960. Frankfurt am Main 1960 (= Schriftenreihe des AID; 120), S. 88)
"F├╝r Nebenerwerbsbetriebe und die Nutzung von futterw├╝chsigen Kleinfl├Ąschen ist die Ziege das gegebene Nutztier. Eine gute Ziege wie etwa 45 kg und liefert im Jahr an die 1000 kg Milch und 40 kg Fett. Das ist mehr als das Zwanzigfache ihres Gewichtes an Milch und fast ihr eigenes Gewicht an Fett. Der Bergmann im Ruhrgebiet, der Landarbeiter in Franken und in der L├╝neburger Heide und der alte Hirte oben im Harz, sie alle halten Ziegen. Die einen die wei├če Edelziege, die anderen die rehbraune Ziege. Sie liefern Milch, Butter, K├Ąse, Fleisch und nicht zuletzt den Dung f├╝r den Garten. So stellen sie mit Ihren erstaunlich hohen Leistungen eine gute zus├Ątzliche Einnahmequelle dar. Der Film behandelt alle diese Probleme im Rahmen einer kleinen Spielhandlung. Hans, der Eisenbahner, zeigt seinen Freund Paul, dem Postbeamten, wie die Ziegenhaltung wirtschaftlich betrieben werden kann, und es gelingt ihm, seinem Freund zum Ankauf einer Ziege zu bewegen." (AID-Filmverzeichnis)

Schlagworte

Quellenangaben

Angaben zur Quelle10 Jahre AID 1950-1960. Jahresbericht des AID 1958-1960. Frankfurt am Main 1960 (= Schriftenreihe des AID; 120)
AID-Filmverzeichnis
Filmportal.de