Datenbank

Details

Es geht um Ihre neue K├╝che

Titelangaben

TitelEs geht um Ihre neue K├╝che

Allgemeine Angaben

LandBRD
Produktionsjahr1963
Dauer20min
L├Ąnge219m
FarbeFarbe
Format1.33 : 1
Material16mm
SpracheDeutsch

Beteiligte Personen

Beteiligte Firmen

Inhalt

Inhalt"Anfangs werden wir in eine moderne Wohnsiedlung gef├╝hrt. In drei verschiedenen Wohnungen zeigt sich, dass die K├╝chenarbeit - unabh├Ąngig von der Personenzahl - ├ťbereinstimmungen aufweist, die durch die Abfolge der gleichen T├Ątigkeiten beim Vorbereiten, Kochen und Sp├╝len gegeben sind. Dann beginnt die Analyse der Arbeiten und die Demonstration zweckentsprechender Ausr├╝stung und Anordnung der K├╝chenteile. Als "Hausfrau" wirkt eine lebensgro├če Puppe, die in diesem Reich herrscht. Zuerst entsteht das "Vorbereitungszentrum", das sowohl die Vorr├Ąte aufnehmen muss (Schrankraum und Ku├╝hlschrank), als auch Arbeitsplatz und Arbeitsger├Ąt f├╝r die Vorbereitungsarbeiten bereitstellen muss. Die wichtigsten Ger├Ąte des "Kochzentrums" gruppieren sich naturgem├Ą├č um den Herd. Benachbart m├╝ssen Abstellfl├Ąchen liegen, auf denen die letzten Vorbereitungsarbeiten verrichtet werden und die K├╝chengeschirre bereitstehen. Hier m├╝ssen auch die Sch├╝tten f├╝r Trockenvorr├Ąte (z. B. Gew├╝rze, Zucker, Mehl) handlich angeordnet werden. Das "Sp├╝lzentrum" schlie├člich entwickelt sich um das Sp├╝lbecken. Man braucht rechts und links Abstellfl├Ąchen f├╝r schmutziges und schon gesp├╝ltes Geschirr, Schrankraum f├╝r das Geschirr und einen Aufbewahrungsort f├╝r die Sp├╝lmittel und K├╝chenhandt├╝cher. Aus der Abfolge der Arbeiten beim Vorbereiten, Kochen und Sp├╝len ergibt sich die beste Anordnung der M├Âbel im K├╝chenraum: Das Sp├╝lzentrum wird am besten zwischen Vorbereitungs- und Kochzentrum gelegt, weil dadurch die Wasserzapfstelle mit ihren Abstellfl├Ąchen zentral liegt. Denn diese Anordnung erspart der Hausfrau unn├Âtige Wege und Zeit!" (Arbeitsmittel f├╝r die Gruppenarbeit, H. III, 1965)
"Ein FWU-Film ├╝ber zweckm├Ą├čige K├╝chenplanung und -einrichtung, sowie ├╝ber den Arbeitsablauf in einer modernen K├╝che." (Land- und hauswirtschaftlicher Auswertungs- und Informationsdienst (Hg.): Filme. Dias. Ausgabe 1975. Bonn 1975, S. 37)
"Was beim Einrichten einer neuen K├╝che ber├╝cksichtigt werden muss, besonders die Zuordnung der drei Arbeitszentren: Vorbereiten, Kochen und Sp├╝len." (FWU: Filme, Bildreihen, Tontr├Ąger 1967/68, S. 141)
Puppentrickfilm des FWU aus dem Jahr 1963 ├╝ber die ├ľkonomisierung und Technisierung der modernen K├╝che als Arbeitsplatz der Hausfrau. In einzelnen Schritten werden den ZuschauerInnen die Vorz├╝ge eines m├Âglichst zeit- und energiesparenden Arbeitsprozesses vom Kochen ├╝ber das Sp├╝len bis hin zur Reinigung im Stopp-Trickverfahren veranschaulicht. Einer Fallstudie gleich werden u.a. die einzelnen Arbeitsbereiche der K├╝che farblich markiert und mit Hilfe von Graphiken ihre optimale Anordnung im Raum ermittelt. Anhand des von der Hausfrau zur├╝ckgelegten Weges werden m├Âglichst rationalisierte Arbeitsvorg├Ąnge von denen unwirtschaftlicher, die einen Mehraufwand an Schritten bedeuten, unterschieden. Der richtigen Platzierung der K├╝chenger├Ąte, des Geschirrs sowie der Lebensmittel wird im Lehrfilm ebenfalls eine ma├čgebliche Bedeutung zugemessen. In einem letzten Schritt wird die klassische K├╝cheneinrichtung um elektronische Ger├Ątschaften wie die Dunstabzugshaube, eine Sp├╝lmaschine, h├Ąngender K├╝hlschrank, K├╝chenmaschine etc. erweitert, die die Arbeit der Hausfrau zus├Ątzlich erleichtern sollen und als Zeichen des wirtschaftlichen Wohlstand in keinem b├╝rgerlichen Haushalt fehlen d├╝rfen. (Quelle: Nathalie)
"Die Hauptdarstellerin dieses Films ist eine Puppe, die sich ihre "Traumk├╝che" einrichtet und dabei alle wesentlichen ├ťberlegungen anstellt, die bei der Planung des M├Âbelkaufs f├╝r "das Reich der Hausfrau" ma├čgeblich sind. Dabei erf├Ąhrt man die wichtigsten Grundideen, die bei der M├Âbelaufstellung von den hauswirtschaftlichen Arbeitsvorg├Ąngen her zu vorgegeben K├╝chenraum sind verschiedene Aufstellungsordnungen und Ausbaustadien des M├Âbelbestandes dargestellt. Dieser Film ist voller Informationen. Durch die Einf├╝hrung bestimmter Farben f├╝r bestimmte Arbeitsgruppen der hausfraulichen T├Ątigkeit erh├Ąlt der Film ÔÇö und damit die "entstehende" K├╝che ÔÇö eine klare Ordnung, die auch beim Gespr├Ąch beibehalten werden sollte." (FWU (1963) M├Ądchenbildung mit Film-Bild-Ton, S. 63)

Schlagworte

Literatur

Fassungen

StandortBundesarchiv-Filmarchiv
Medium35mm
 ├ťber Art, Zustand und Benutzbarkeit der Kopie informiert das Archiv.
 
StandortBundesarchiv-Filmarchiv
MediumVHS mit TC
 ├ťber Art, Zustand und Benutzbarkeit der Kopie informiert das Archiv.
 

Quellenangaben

Angaben zur QuelleLand- und hauswirtschaftlicher Auswertungs- und Informationsdienst (Hg.): Filme. Dias. Ausgabe 1975. Bonn 1975
FWU (1963) M├Ądchenbildung mit Film-Bild-Ton
FWU: Filme, Bildreihen, Tontr├Ąger 1967/68
Arbeitsmittel f├╝r die Gruppenarbeit, H. III, 1965
Nicht auf Filmportal.de