Datenbank

Details

Das deutsche Warmblutpferd

Titelangaben

TitelDas deutsche Warmblutpferd

Allgemeine Angaben

LandDeutschland
Produktionsjahr1939
Dauer47min
Farbes/w
Format1.37 : 1 (4:3)
Material35mm
SpracheDeutsch

Beteiligte Personen

Beteiligte Firmen

Inhalt

Inhalt"Ein R├╝ckblick auf die Bl├╝tezeit der deutschen Warmblutzucht bis 1940." (Land- und hauswirtschaftlicher Auswertungs- und Informationsdienst (Hg.): Filme. Dias. Ausgabe 1975. Bonn 1975, S. 47)
"Dieser Film gibt einen ├ťberblick ├╝ber den Stand der deutschen Warmblutzuchten vor 1939. Der erste Teil behandelt die Geschichte der deutschen Pferdezucht im Laufe der Jahrhunderte. Durch Zufuhr von d├Ąnischem, spanischem und englischem Vollblut haben sich schlie├člich die deutschen Warmblutzuchten entwickelt. Der zweite Teil zeigt Ostpreu├čen, die Heimat eines unserer edelsten Warmblutpferde, des Trakehners. Einige der hervorragenden Landbesch├Ąler ziehen an unseren Augen vor├╝ber. Der gr├Â├čte Teil der Mutterstuten war in Ostpreu├čen in b├Ąuerlicher Hand. Die Bauern verkauften ihre Fohlen auf den M├Ąrkten an gro├če Aufz├╝chter. Der dritte Teil des Filmes f├╝hrt nach Schleswig-Holstein. Der schwere Boden und die ausgezeichneten Weidefl├Ąchen sind hier die Grundlagen der b├Ąuerlichen Zucht. Vom Landesgest├╝t Traventhal werden die Hengste w├Ąhrend der Deckperiode ├╝ber die Hengststationen des gesamten Zuchtgebietes verteilt. Der Holsteiner ist ein hervorragendes Reitpferd mit gutem Springverm├Âgen, Was die Erfolge der letzten Jahre erneut bewiesen haben. Der vierte Teil zeigt Ostfriesland. Die ostfriesischen Warmblutzuchten haben rein b├Ąuerlichen Charakter. Die Hengsthaltung liegt ausschlie├člich in Privath├Ąnden. Trotz seiner Schwere hat sich das ostfriesische Warmblutpferd seine hervorragende G├Ąngigkeit als Kutschpferd erhalten. Im f├╝nften Teil des Filmes sehen wir Bilder vom schwersten deutschen Warmblutpferd, dem Oldenburger. Zugst├Ąrke und ruhiges Temperament sind seine besonderen Vorz├╝ge. Er Ist wirtschaftlich und leistungsf├Ąhig und ├╝berall begehrt. Der letzte Teil f├╝hrt in das Zuchtgebiet des Hannoveraners. Wie bei allen Warmblutschl├Ągen hat auch bei der Entwicklung des Hannoveraners das englische Vollblut eine bedeutende Rolle gespielt. Celle mit seinem Landgest├╝t ist das Zuchtzentrum des hannoverschen Warmblutpferdes. Der Hannoveraner ist gleich gut geeignet als Reit- und Gebrauchspferd und ist auch heute noch stark begehrt im In- und Ausland. Der Film wird jedem Freund des Pferdes Freude bereiten. Er erinnert uns daran, dass trotz der fortschreitenden Motorisierung das Pferd der treue und zuverl├Ąssige Helfer des Landwirts bleiben wird." (AID-Filmverzeichnis)

Schlagworte

Quellenangaben

Angaben zur QuelleLand- und hauswirtschaftlicher Auswertungs- und Informationsdienst (Hg.): Filme. Dias. Ausgabe 1975. Bonn 1975
AID-Filmverzeichnis
Filmportal.de