Datenbank

Details

Tango-Traum

Titelangaben

TitelTango-Traum
AlternativtitelNacht des Tangos

Allgemeine Angaben

LandDDR
Produktionsjahr1985
Dauer18min
L├Ąnge535m
FarbeOrwocolor
Material35mm
SpracheDeutsch

Beteiligte Personen

Beteiligte Firmen

Distribution

Urauff├╝hrung24.01.1986, Anlaufdatum
FestivalteilnahmenOberhausen, IFF, 1986

Inhalt

Inhalt"Eine Frau sitzt an ihrer Schreibmaschine und denkt nach, sie raucht, erinnert sich, h├Ârt Musik, Tango nat├╝rlich, und wei├č, "Buenos Aires und Montevideo sind weit weg". Doch dann nimmt sie uns mit auf ihre Reise ans andere Ende der Welt, in jene weit zur├╝ckliegende Zeit der Jahrhundertwende, als in den Hafenkneipen Argentiniens der Tango entstand. Was ist ein Tango? Helke Misselwitz befragt B├╝cher und alte Filme und sogar einen Argentinier. "Ein Tango passiert oder er passiert nicht, und auch wenn er nicht passiert, ist das ein Tango", lautet dessen r├Ątselhafte Antwort. Der Zuschauer reist in die Welt und in die Zeiten. Und bleibt doch in dem kleinen Zimmer. Ein Blick auf das Leben hinter un├╝bersteigbaren Mauern. Und zugleich ein Traum vom Versinken in Tanz und Musik, von Fremdheit und Vertrautem, vom Sich-fallen-lassen und Aufgefangen-werden - ein Tango-Traum eben."
(DEFA-Datenbank)

Schlagworte

Fassungen

StandortFilmuniversit├Ąt Babelsberg
MediumVHS
 ├ťber Art, Zustand und Benutzbarkeit der Kopie informiert das Archiv.
 

Quellenangaben

Angaben zur QuelleHFF Potsdam Hochschulbibliothek
Filmportal.de
http://www.defa.de/cms/DesktopDefault.aspx?TabID=412&FilmID=Q6UJ9A00563B&qpn=0
defa-stiftung.de
imdb.com