Datenbank

Details

Das Haus mit den vier Punkten

Titelangaben

TitelDas Haus mit den vier Punkten

Allgemeine Angaben

LandBRD
Produktionsjahr1956
Dauer25min
L├Ąnge680m
FarbeFarbe
Format1.37 : 1 (4:3)
Material35mm
SpracheDeutsch

Beteiligte Personen

Beteiligte Firmen

Inhalt

Inhalt"Am Beispiel einer Familie, die ein Haus bauen will, wird gezeigt, welche ├ťberlegungen vor einem Hausbau angestellt werden m├╝ssen. Das Hauptgewicht der Planung wird dabei auf die elektrische Installation gelegt. Durch Fachberater des E-Werkes wird der Familie zu einem vollelektrifizierten Haus
geraten. Die Vorschl├Ąge konzentrieren sich auf 4 Punkte: 1. Starke Hauptleitung bis zum Z├Ąhler, 2. Hauseigener Lichtstromkreis, 3. Unabh├Ąngige Steckdosenkreise, 4. Je Gro├čger├Ąt ein eigener Ger├Ątekreis. Zur zweckm├Ą├čigen Ausstattung des Hauses mit elektrischen Ger├Ąten wird vom Fachh├Ąndler ein zweites ÔÇ×Vier-Punkte-ProgrammÔÇť aufgestellt, das die Arbeitsvorg├Ąnge im Hause mit den entsprechenden Ger├Ąten umfasst: 1. Kochen, 2. Sp├╝len, 3. Waschen, 4. K├╝hlen. Die Vollendung des Baues gibt schlie├člich den Planenden recht. Installation und Ausstattung helfen Arbeit und Zeit sparen; die Stromrechnung bleibt zudem in ertr├Ąglichen Grenzen, da vom E-Werk f├╝r die Gro├čabnahme ein g├╝nstigerer Stromtarif gewahrt wird." (AID-Filmverzeichnis)
"Der Bau eines eigenen Hauses ist eine der spannendsten und aufregendsten Episoden im Leben einer Familie. In dem Film werden alle entscheidenden Erlebnisse behandelt, die eine Familie von dem Augenblick an bewegen,wenn sie sich entschlossen hat, ihr eigenes Haus zu bauen. Dieser Film ist aber mehr als nur ein spannender und am├╝santer Unterhaltungsfilm. Er ist eine Gebrauchsanweisung f├╝r alle Bauwilligen. Mit der Familie Willmann lernt der Beschauer, wie n├╝tzlich die Vorausplanung aller Details beim Bau eines vollelektrischen Hauses ist. Die Filmfamilie plant und baut nach den neuesten technischen Erkenntnissen. Der Beschauer wird ganz zwanglos belehrt und kann hinterher mit Recht von sich behaupten, zu wissen, wie man zweckm├Ą├čig, billig und dabei doch nach modernen Gesichtspunkten sein Heim gestalten kann. lm Film sagt ein Besucher nach der Besichtigung des neuen Hauses, man k├Ânne sehen, wieviel Vorteile die rechtzeitige Planung bringe. Der Beschauer wird diese Feststellung als seine ├ťberzeugung mit nach Hause nehmen." (Deutsches Industrieinstitut (Hg.): Der deutsche Wirtschaftsfilm. K├Âln 1959, S. 105)
"[...] Durch geschickte Kameraf├╝hrung und Regie werden in diesem Film alle entscheidenden Erlebnisse w├Ąhrend des Baus eines eigenen Hauses zusammengedr├Ąngt. [...] Der Zuschauer wird ganz zwanglos dar├╝ber belehrt, wie man zweckm├Ą├čig, billig und dabei doch nach den neuesten technischen Gesichtspunkte die Vorteile der Elektrizit├Ąt beim Bau eines Hauses ber├╝cksichtigen und ausnutzen kann. Man sieht, wie viele Vorteile die rechtzeitige Planung bringt." (Rationalisierungs-Gemeinschaft "Bauwesen" im RKW (Hg.): Arbeitskatalog Nr. 1 zur Baufilmdokumentation 1960, Film Nr. B 21)

Schlagworte

Quellenangaben

Angaben zur QuelleRationalisierungs-Gemeinschaft "Bauwesen" im RKW (Hg.): Arbeitskatalog Nr. 1 zur Baufilmdokumentation 1960
Deutsches Industrieinstitut (Hg.): Der deutsche Wirtschaftsfilm. K├Âln 1959
AID-Filmverzeichnis
Filmportal.de