Datenbank

Details

Der DEFA-Komplex: 13. Übergangsfilme zwischen Subvention und Autonomie

Titelangaben

TitelDer DEFA-Komplex: 13. Übergangsfilme zwischen Subvention und Autonomie
Teil 13 von 13 aus der Reihe/SerieZwischentöne - Der DEFA-Komplex

Allgemeine Angaben

LandDeutschland
Produktionsjahr1993
Dauer60min
FarbeFarbe
MaterialBeta SP
SpracheDeutsch

Beteiligte Personen

Beteiligte Firmen

Distribution

ErstausstrahlungDienstag, 21.12.1993 auf MDR

Inhalt

InhaltDie Dokumentation besfasst sich mit Dokumentarfilmen, an denen am Ende der DDR ablesbar wurde, dass die staatlichen Institutionen und die Selbstbestimmung der Dokumentaristen unvereinbar geworden waren. Es wird untersucht, wie und mit welcher Konzeption sich die gesellschaftliche Situation jener Zeit in den Filmen widerspiegelt. (JS)
Filmausschnitte: Eisenzeit (R: Thomas Heise 1991) / Einmart (R: Lutz Dammbeck 1981) / Rangierer (R. Jürgen Böttcher 1984) /Die Küche ((R. Jürgen Böttcher 1986) / Bergmänner (R: Werner Kohlert 1986) / Winter adè (R: Helke Misselwitz 1988) / The time is now (R: Eduard Schreiber ; Rolf Richter 1987) / Imbiß spezial (R: Thomas Heise 1989) / Aber wenn man so leben will wie ich (R: Bernd Sahling 1988) / Unsere Kinder (R: Roland Steiner 1989) / Wagen wir die Dinge zu sehen, wie sie sind (R: Volker Steinkopf 1989)

Schlagworte

Fassungen

StandortFilmuniversität Babelsberg
MediumVHS
 Ãœber Art, Zustand und Benutzbarkeit der Kopie informiert das Archiv.
 
StandortHaus des Dokumentarfilms
 Ãœber Art, Zustand und Benutzbarkeit der Kopie informiert das Archiv.
 

Quellenangaben

Angaben zur QuelleHFF Potsdam Hochschulbibliothek
defa.de
HDF
Cinefest 2014