Datenbank

Details

Kein schöner' Land ...

Titelangaben

TitelKein schöner' Land ...
AlternativtitelKein schöner Land

Allgemeine Angaben

LandBRD
Produktionsjahr1957
Dauer60min
Länge1660m
FarbeFarbe
Format1.37 : 1 (4:3)
Material35mm
SpracheDeutsch

Beteiligte Personen

Beteiligte Firmen

Distribution

AuszeichnungenPrädikat: Wertvoll
FSK-FreigabeFreigegeben ab 6 Jahren

Inhalt

Inhalt"Das Jugendwandern." (Katalog der Kultur- und Dokumentarfilme aus der Bundesrepublik Deutschland 1954-1959, S. 233)
"Eine Schulklasse verabschiedet sich von ihrem Lehrer vor dem Weg in die "Großen Ferien". Manche werden mit ihren Eltern nach Jugoslawien, Italien und Frankreich reisen. Einige aber wollen sich in ihrer Heimat umsehen und versprechen, "Fahrtenberichte" zu geben, die die Kamera nacherzählt.
Der erste Bericht stammt von einer Jungengruppe, die zu Fu√ü den B√∂hmerwald und den Bayerischen Wald erlebt. Von Bayreuth aus geht es zuerst zum Kloster Waldsassen. √úber die Jugendherbergen Tannenlohe, Burg Trausnitz und "Adalbert Stifter" unter dem Gro√üen Arber f√ľhrt der Wanderweg mitten hinein ins Waldgebirge, dessen eigenartige Stimmung die Jungen gefangen nimmt. Sie erleben die einheimischen Handwerke der Glasbl√§serei und der Holzschnitzerei, geben sich aber auch der Romantik eines n√§chtlichen Lagerfeuers hin. Das Ende findet die Fahrt in der Dreifl√ľssestadt Passau.
Eine M√§dchengruppe ist mit R√§dern unterwegs. Ihr erstes Ziel ist die L√ľneburger Heide. Von L√ľneburg aus geht es in rascher Fahrt nach Hamburg, dessen Jugendherberge direkt √ľber dem Hafen liegt. In diesem Hause beweist sich Hamburgs Ruf als Weltstadt: Ausl√§nder beginnen hier ihre Erkundungsfahrt durch Deutschland. Die M√§dchen aber fahren weiter nach Husum und setzen von da aus mit dem F√§hrboot zu einer Hallig √ľber.
Die dritte Gruppe schlie√ülich besteht nur aus vier Jungen. In V√∂lklingen besuchen sie zuerst die Hochofenanlagen de:-- R√∂chlingwerke, ehe sie mit ihren Kajaks saarabw√§rts fahren. Von Burg zu Burg geht es bis Saarburg und dann hinein In die Mosel! Hier ist es vor allem Triet mit seinen historischen Statten und das Moselst√§dtchen Bernkastel, wo es den Jungen gef√§llt. Dann gleiten die roten Boote weiter und erreichen den Ehrenbreitstein bei Koblenz. Nun mieten sich die Jungen auf einem holl√§ndischen Schlepper ein und fahren rheinaufw√§rts." (Filme f√ľr die Gruppenarbeit, H. II, 1963)

Schlagworte

Literatur

Quellenangaben

Angaben zur QuelleKatalog der Kultur- und Dokumentarfilme aus der Bundesrepublik Deutschland 1954-1959
Filme f√ľr die Gruppenarbeit, H. II, 1963
Filmportal.de