Datenbank

Details

Land und Menschen am Strom: Der Mittelrhein

Titelangaben

TitelLand und Menschen am Strom: Der Mittelrhein
AlternativtitelDer Mittelrhein
Teil von 3 aus der Reihe/SerieLand und Menschen am Strom

Allgemeine Angaben

LandBRD
Produktionsjahr1960
Dauer17min
L├Ąnge182m
FarbeFarbe
Format1.33 : 1
Material16mm
SpracheDeutsch

Beteiligte Personen

Beteiligte Firmen

Inhalt

Inhalt"Mit Hilfe von Luftaufnahmen werden physio- und kulturgeographische Begebenheiten links und rechts des Rheinstromes von Mainz bis Bonn vorgestellt." (http://www.ism-info.de/)
"Aus dem Mainzer Becken tritt der Mittelrhein in ein Engtal, durch das er sich zwischen Hunsr├╝ck und Taunus hindurchzw├Ąngt. In alter Zeit sch├╝tzten die Burgen den Wasserweg. Der M├Ąuseturm bei Bingen steht mitten im Strom und ist heute ein Wegzeichen f├╝r den regen Schiffsverkehr. Bagger sichern die Fahrrinne vor der Versandung. Dieser Teil des Stromlaufs zieht heute allj├Ąhrlich viele Fremde an, die
den eigenartigen Reiz dieser Landschaft suchen. Die Gesteine am Strom werden industriell ausgenutzt; die besten Schieferplatten werden zu Dachschindeln verarbeitet, die Abf├Ąlle kommen in Zementfabriken.
Um Koblenz herum nimmt der Weinbau an den Schieferh├Ąngen noch einmal zu. Rhein-, Mosel- und Lahnweine werden von hier in alle Welt versandt. Koblenz ist ein Zentrum des Weinhandels. Wenn der Strom das Neuwieder Becken hinter sich gebracht hat, tritt er in seine zweite Felgenstrecke zwischen Westerwald und Eifel ein. Das Basaltgestein dieser Gebirge ist vulkanischen Ursprungs. Noch heute weisen Thermalquellen auf diese Erdkr├Ąfte hin. Das Siebengebirge ist die letzte Gebirgslandschaft am Strom. Er tritt dahinter als Niederrhein in die K├Âlner Bucht." (Filme f├╝r die Gruppenarbeit, 1960)

Schlagworte

Literatur

Quellenangaben

Angaben zur QuelleFWU: Filme, Bildreihen, Tontr├Ąger 1967/68
Filme f├╝r die Gruppenarbeit, 1960
Filmportal.de