Datenbank

Details

Willkommen an der Grenze

Titelangaben

TitelWillkommen an der Grenze

Allgemeine Angaben

LandDeutschland, Bosnien-Herzegowina
Produktionsjahr2003
Dauer57min
FarbeFarbe
MaterialDigiBeta
SpracheDeutsch, Englisch, Bosnisch
UntertitelDeutsch

Beteiligte Personen

Beteiligte Firmen

Distribution

UrauffĂĽhrungSonntag, 01.06.2003
ErstausstrahlungFreitag, 12.09.2004 auf 3sat
FestivalteilnahmenDOK Leipzig, 2003 DOK.fest MĂĽnchen, 2004, Internationales Programm: Point of View DOK.fest MĂĽnchen, 2015

Inhalt

Inhalt"Eine Stadt, zwei Welten. Gleich zweimal wurde die südbosnische Stadt Mostar während des Bosnienkriegs (1992-1995) zum Zankapfel der kriegsführenden Parteien. Heute leben hier fast nur noch Kroaten und Bosnier, die einen im christlichen Westteil der Stadt, die anderen im muslimischen Ostteil. Auch wenn die sichtbaren Barrikaden verschwunden sind, ist doch die unsichtbare Grenze geblieben. Alle öffentlichen Einrichtungen wie Rathaus, Universität, Gericht existieren in doppelter Ausführung, nur das Gefängnis teilen sich die beiden Volksgruppen. Silvia Vila – selbst kroatischer Abstammung, aber in Deutschland aufgewachsen – besucht die geteilte Stadt, um herauszufinden, was es bedeutet, hier zu leben. Die meisten Bewohner haben die Grenzziehung verinnerlicht – Kroaten wie Muslime. Die nahe Vergangenheit, deren Narben im Stadtbild immer noch sichtbar sind, wirkt bis heute so stark nach, dass kaum jemand die Situation in Frage stellt. Viele sind zu sehr mit dem täglichen Überlebenskampf beschäftigt, um sich mit Grundsatzfragen zu befassen. Je länger Vila dort ist, umso absurder kommt ihr diese politische und gesellschaftliche Teilung vor. Schließlich, so stellt sie fest, wird der Mokka in ganz Mostar auf die gleiche Weise zubereitet, auch wenn er auf der einen Seite als kroatischer und auf der anderen als bosnischer Kaffee angepriesen wird." (https://www.dokfest-muenchen.de/filme_view_web.php?fid=572)

Schlagworte

Fassungen

StandortHaus des Dokumentarfilms
 Ăśber Art, Zustand und Benutzbarkeit der Kopie informiert das Archiv.
 

Quellenangaben

Angaben zur QuelleFilmportal.de
Katalog DOK.fest MĂĽnchen 2004
Zweitausendeins.de
HDF Datenbank