Datenbank

Details

Verschleppt und weggeworfen ÔÇô ein Sklave in Westafrika

Titelangaben

TitelVerschleppt und weggeworfen ÔÇô ein Sklave in Westafrika

Allgemeine Angaben

LandDeutschland
Produktionsjahr2005
Dauer58min
FarbeFarbe
SpracheDeutsch

Beteiligte Personen

Beteiligte Firmen

Distribution

Urauff├╝hrung2005
Festivalteilnahmen2005, Montr├ęal, IFF

Inhalt

Inhalt"Der Film beschreibt die moderne Sklaverei in Afrika. Na┬şya┬şne┬şlugo war 17, als er aus seiner Heimatstadt in Nigeria entf├╝hrt wurde und in ein Zwangsarbeitslager in das Nachbarland Niger verschleppt wurde. Nach zwei Jahren wurde er freigelassen, halb verhungert und traumatisiert. Gemeinsam mit seinem Bruder und der Menschenrechtsorganisation Timidria kehrt er nun an den Ort seiner Verschleppung zur├╝ck." (http://www.bmz.de/de/mediathek/publikationen/reihen/filme/)
"Nnayanelugo Ozoenyi ist 16 Jahre alt, als er in seiner Heimatstadt in Nigeria von Unbekannten auf dem Weg zur Arbeit entf├╝hrt und in ein Arbeitslager in Niger verschleppt wird. Nach zwei Jahren wird er - krank, halb verhungert und zu schwach zum arbeiten - am Rand einer fremden Stadt von der Ladefl├Ąche eines LKWs gekippt und seinem Schicksal ├╝berlassen. Die folgenden Monate sind ein noch schlimmerer Albtraum als die Zeit, die hinter ihm liegt: Nnayanelugo lebt auf der Stra├če. Er ist zerlumpt, er bettelt, stiehlt und verdingt sich als Tagel├Âhner - bis es ihm schlie├člich durch die Hilfe eines Landsmanns gelingt, in sein Heimatdorf zur├╝ckzukehren. Dort ist er jedoch nie wirklich angekommen. Nach seiner Heimkehr spricht er nicht, reagiert auf keine Fragen und starrt verloren ins Leere. F├╝r seine Familie wie f├╝r die Bewohner des Dorfs steht Nnayanelugo unter dem Bann eines b├Âsen Zaubers, der sowohl f├╝r die Entf├╝hrung wie f├╝r seinen Zustand nach der R├╝ckkehr verantwortlich ist. Deshalb entschlie├čt sich Kenneth, sein ├Ąlterer Bruder, zusammen mit Nnayanelugo nach Niger zur├╝ckzukehren. Nur, indem sie das Lager aufsp├╝ren und die Verantwortlichen zur Rechenschaft ziehen, glaubt Kenneth, kann der Fluch gebrochen werden. Der Film von Matthias Heeder und Monika Hielscher begleitet diese Reise und gibt Einblicke in die Welt der modernen Sklaverei." (http://www.eine-welt-medien.de/index.php?film=Verschleppt%20und%20weggeworfen)

Schlagworte

Quellenangaben

Angaben zur QuelleFilmportal.de