Datenbank

Details

Roheisenerzeugung

Titelangaben

TitelRoheisenerzeugung

Allgemeine Angaben

LandBRD
Produktionsjahr1961
Dauer16min
LĂ€nge178m
FarbeFarbe
Format1.33 : 1
Material16mm
SpracheDeutsch

Beteiligte Personen

Beteiligte Firmen

Inhalt

Inhalt"Solange an einem der Hochöfen der Abstich von Schlacke und Eisen ablĂ€uft, erfolgt der Schichtwechsel. Andere MĂ€nner beginnen den Tageslauf im Werk. In großrĂ€umigen Bunkern liegen Kalk und Eisenerze bereit; sie werden in ganz bestimmten VerhĂ€ltnissen gemischt und als "Möller" mit Hunten zur Hochofengicht gefahren. Dort fallen sie durch die gasdichte Schleuse in den Schacht. Die nĂ€chsten beiden Hunte bringen Koks, so dass auf eine Schicht mit Erz und Kalk immer eine Koksschicht folgt. Im Ofen erfolgt die Reduktion der Eisenerze zu Roheisen: Heißwind entzĂŒndet den Koks und hĂ€lt die Temperatur bei rund 2000° C. Der starken Ausdehnung der Stoffe in dieser Hitze wegen ist der Schacht unten breiter als oben. In der Schmelzzone erkennt man zwei Schichten: Die leichtere Schlacke schwimmt auf der Roheisenschmelze. Die beim Verbrennungsvorgang stark erhitzten Gase werden vom Ofen abgezogen und in die Winderhitzer geleitet, die unmittelbar neben dem Hochofen stehen. Die Gase werden gereinigt und dann in jeweils einem Winderhitzer dazu ausgenutzt, den Kaltwind zu erwĂ€rmen, der dann dem Hochofen zugefĂŒhrt wird. Dann werden die Pfannen bereitgestellt, der Abstich beginnt! Mit einem Spezialbohrer wird das Abstichloch geöffnet, und solange an der anderen Seite des Hochofens die Schlacke abfließt, ergießt sich der Roheisenstrom auf mehreren glĂŒhenden Wegen in die großen GefĂ€ĂŸe, die Pfannen. Einige Pfannen werden in die Masselgießanlage gefahren, wo das Roheisen in Formen ausgegossen wird, in einem SprĂŒhstrahl erstarrt und dann – erkaltet – ausgeschlagen wird. Der grĂ¶ĂŸte Teil des Roheisens aber kommt in die Stahlwerke." (Filme fĂŒr die Gruppenarbeit, H. II, 1963)

Schlagworte

Literatur

Quellenangaben

Angaben zur QuelleFilme fĂŒr die Gruppenarbeit, H. II, 1963
Filmportal.de