Datenbank

Details

Tabakbauern in Mazedonien

Titelangaben

TitelTabakbauern in Mazedonien

Allgemeine Angaben

LandBRD
Produktionsjahr1956
Dauer13min
LĂ€nge141m
Farbes/w
Format1.33 : 1
Material16mm
SpracheDeutsch

Beteiligte Personen

Beteiligte Firmen

Inhalt

Inhalt"Im FrĂŒhjahr sĂ€en die Tabakbauern den Samen in die Anzuchtbeete in der NĂ€he des Hauses. Unter sorgfĂ€ltiger Pflege wachsen die PflĂ€nzchen heran und können nach 6 bis 8 Wochen in die Felder umgepflanzt werden. Das Pflanzen ist eine besonders mĂŒhselige Arbeit, bei der die ganze Familie helfen muss. Bis zur Ernte verlangen die Tabakpflanzen regelmĂ€ĂŸiges Behacken. In der Glut der mittelmeerischen Sommerhitze ist diese Arbeit sehr anstrengend. Nach etwa drei Monaten des Freiland-Wachstums beginnt die Ernte. Die unteren BlĂ€tter, die am grĂ¶ĂŸten gediehen sind, werden zuerst gepflĂŒckt, dann folgen die oberen bis zur BlĂŒte, die nicht ausgenutzt wird. Auf Maultierwagen oder auf dem RĂŒcken der Esel wird die Ernte heimgebracht. Jetzt helfen alle Familienmitglieder beim Aufreihen der BlĂ€tter auf SchnĂŒre, damit der Tabak an der Sonne trocknen kann. Überall in den Tabakdörfern sieht man jetzt die großen Gestelle, auf denen die wohlriechenden BlĂ€tter hĂ€ngen. Ist der Tabak genĂŒgend getrocknet, wird er in die so genannten "Bauernballen" geschnĂŒrt. So holt ihn der HĂ€ndler. In den Fabriken erfolgt nun eine sorgfĂ€ltige PrĂŒfung der QualitĂ€t, bei der auch entschieden wird, welche Behandlung der Tabak erfahren soll. Nach dem Aussortieren nach GĂŒteklassen werden die BlĂ€tter nun in Ballen gepresst und in Sackleinen eingenĂ€ht. In dieser Form wird der Tabak gelagert und reift dabei, bis er zum Export bereit ist." (Filme fĂŒr die Gruppenarbeit, H. II, 1963)

Schlagworte

Literatur

Quellenangaben

Angaben zur QuelleFWU: Filme, Bildreihen, TontrÀger 1967/68
Filme fĂŒr die Gruppenarbeit, H. II, 1963
Filmportal.de