Datenbank

Details

Verwehter Glanz – Frau Emmi und das Alpenhotel Hochfinstermünz

Titelangaben

TitelVerwehter Glanz – Frau Emmi und das Alpenhotel Hochfinstermünz

Allgemeine Angaben

LandDeutschland, Österreich
Produktionsjahr2003
Dauer44min
FarbeFarbe
MaterialBeta SP
SpracheDeutsch

Beteiligte Personen

Beteiligte Firmen

Distribution

Uraufführung08.08.2003, Telfs
FestivalteilnahmenDOK.fest München, 2004, Neue Filme aus Bayern
AuszeichnungenPreis der Festivaljury Nauders

Inhalt

Inhalt"Wirtin mit Leib und Seele. Droben in den Bergen, im Länderdreieck Schweiz-Italien-Österreich, thront das Alpenhotel Hochfinstermünz. Beredt und humorvoll lässt die 74-jährige Besitzerin die glanzvollen Zeiten des Hauses Revue passieren. Ursprünglich als Materiallager für den Bau der neuen Reschenpassstraße errichtet, hat das Haus glanzvolle Tage hinter sich. Ende des 19. Jahrhunderts
kamen die Gäste aus Paris, Wien, Berlin und Boston. In den Dreißigern stieg Luis Trenker hier ab, als er Der Rebell und Der Feuerteufel drehte. Fotografien, Gästebücher – vom Kaffee-Service bis zu den alten Lüstern erinnert das Meiste an die Vergangenheit. Als zum Betrieb noch eine eigene Landwirtschaft, die Poststelle, ein Tennisplatz gehörten und das Personal zahlreich war. Ganz allein hält Emmi das alte Schmuckstück an der viel befahrenen Pass-Straße für die treuesten Gäste offen." [Katalog DOK.fest München 2004]

Schlagworte

Quellenangaben

Angaben zur QuelleKatalog DOK.fest München 2004