Datenbank

Details

Schwarz und Wei├č

Titelangaben

TitelSchwarz und Wei├č
Teil von aus der Reihe/SerieAfrika im Aufbruch

Allgemeine Angaben

LandBRD
Produktionsjahr1963
Dauer32min
L├Ąnge363m
Farbes/w
Format1.33 : 1
Material16mm
SpracheDeutsch

Beteiligte Personen

Beteiligte Firmen

Inhalt

Inhalt"Dies ist der thematisch geschlossenste Bericht der Reportageserie "Afrika im Aufbruch"; allerdings ist seine Aussage auch am st├Ąrksten subjektive Meinung der Reporter. Er sollte als eine Information ├╝ber Entstehung und Auswirkung der Apartheid-Politik ausgewertet werden, sofern dies ├╝berhaupt von der Bundesrepublik aus m├Âglich ist. Die Argumente der Wei├čen, die der Film immer wieder denen der Schwarzen gegen├╝berstellt, bieten Gelegenheit zur Diskussion, wobei die Meinungen sorgf├Ąltig gegeneinander abgewogen werden sollten. Die Gewaltanwendung gegen Schwarze und Wei├če abzulehnen, d├╝rfte f├╝r uns selbstverst├Ąndlich sein, und von diesem Gesichtspunkt aus muss der Film gesehen werden. Er beginnt mit einer bedrohlichen Protestversammlung aufgebrachter Neger, auf der Josua Nkomo, ein schwarzer Politiker, wie ein Messias gefeiert wird. Die folgenden Verhaftungsszenen f├╝hren direkt in das Problem hinein und dr├Ąngen uns die Frage auf, wer denn hier im Recht sei. - Bilder und Kommentar des Films sprechen eindeutig f├╝r die schwarze Bev├Âlkerung Rhodesiens, sie lassen aber auch manchmal erkennen, dass die dortigen Probleme nicht mit unseren Ma├čst├Ąben gemessen werden k├Ânnen. Die Wei├čen beendeten die Sklaverei (von der sie allerdings vorher profitiert hatten), die blutigen Stammesfehden und brachten die Zivilisation. Aber mit ihr kam die Proletarisierung, der Zerfall der Gro├čfamilien. Die Schwarzen sagen: Fr├╝her hattet ihr die Bibel und wir das Land, heute haben wir die Bibel und ihr das Land. Ein Wort, das auch ├╝ber die Grenzen Afrikas hinaus einmal ├╝berdacht werden sollte!" (Arbeitsmittel f├╝r die Gruppenarbeit, H. III, 1965)

Schlagworte

Literatur

Quellenangaben

Angaben zur QuelleArbeitsmittel f├╝r die Gruppenarbeit, H. III, 1965
Nicht auf Filmportal.de