Datenbank

Details

In mir leben drei Kulturen

Titelangaben

TitelIn mir leben drei Kulturen

Allgemeine Angaben

LandDeutschland
Produktionsjahr1995
Dauer53min

Beteiligte Personen

Inhalt

Inhalt"Seng├╝l Senol, geboren 1966 im kleinen Ort Ovacik, kam 1980 mit ihrer Mutter, zwei Schwestern und zwei Br├╝dern nach K├Âln. Die Familie war Ende der 60er Jahre in die Westt├╝rkei zwangsumgesiedelt worden. Der Vater emigrierte gleich weiter in die BRD und fand hier Arbeit. Nach dem Milit├Ąrputsch von 1980 hielt es auch die Mutter f├╝r besser, die T├╝rkei zu verlassen.
"In mir leben drei Kulturen", sagt Senol im Sommer 1992 in einem ersten Gespr├Ąch zu Beginn der Langzeitdokumentation. "Geboren bin ich als Kurdin, mit acht Jahren wurden wir zwangsumgesiedelt, ich mu├čte T├╝rkisch lernen. Inzwischen lebe ich hier als Deutsche, f├╝hle mich aber immer noch sehr zu den Kurden geh├Ârig." Die Sprache ihrer Heimatregion "Zazaki" hat sie neu lernen m├╝ssen.
Die Filmemacher begleiteten Seng├╝l Senol bis zum Herbst 1995 begleitet - vor allem in K├Âln, aber auch in ihre zerst├Ârte Heimatregion Dersim in den Bergen am Munzur-Flu├č. Als diplomierte Sozialp├Ądagogin arbeitet sie in Frauenprojekten, u.a. bei AGISRA, beginnt ein zweites Studium, Journalistik, und macht - seit 1994 - MigrantInnenpolitik als Stadtr├Ątin von B├╝ndnis 90/Die Gr├╝nen mit deutschem Pass im K├Âlner Rathaus.
Dort will man sie am Tag ihrer Wahl nicht hereinlassen, obwohl wir sie dabei mit der Kamera begleiten. Sie sieht den Pf├Ârtnern zu kurdisch aus. Schlie├člich mu├č der - von der Gr├╝nen-Fraktionschefin Anne L├╝ttges alarmierte - K├Âlner Oberb├╝rgermeister Norbert Burger eingreifen, damit Seng├╝l mit ihrer Fraktion den Wahlerfolg feiern kann." (DGB Bildungswerk: migration-online.de)

Schlagworte

Fassungen

StandortDGB Bildungswerk
MediumVHS
 ├ťber Art, Zustand und Benutzbarkeit der Kopie informiert das Archiv.
 
StandortUniversit├Ąt Hannover
 ├ťber Art, Zustand und Benutzbarkeit der Kopie informiert das Archiv.
 

Quellenangaben

Angaben zur QuelleMedienwissenschaft/Hamburg: Berichte und Papiere 109/2010: Migration
DGB Bildungswerk: migration-online.de