Datenbank

Details

Zur Ehe gezwungen

Titelangaben

TitelZur Ehe gezwungen
Untergeordneter TitelFrauen fliehen aus ihren Familien

Allgemeine Angaben

LandDeutschland
Produktionsjahr2005
Dauer30min

Beteiligte Personen

Inhalt

Inhalt"Sie sind in Deutschland geboren und hier aufgewachsen. Doch anders als bei ihren deutschen Altersgenossen, suchen ihre Eltern ihren Ehepartner aus. In vielen Immigrantenfamilien gelten immer noch die alten Traditionen und Wertvorstellungen des Herkunftslandes. Die, die dagegen aufbegehren und sich dem Willen der Eltern nicht beugen wollen, zahlen einen hohen Preis. Der Film beschreibt, welche zerst├Ârerischen Folgen Zwangsheirat haben kann: f├╝r die, die sich f├╝gen und in ungl├╝cklichen Ehen leiden; f├╝r die, die fl├╝chten und alle Bindungen kappen m├╝ssen und f├╝r die Eltern, die mit alten Moralvorstellungen nicht brechen k├Ânnen und ihre Kinder und das Ansehen in der Gemeinschaft verlieren. Der Film analysiert, aus welchen Quellen sich der Ehrbegriff speist und welche M├Âglichkeiten in Deutschland bestehen, Zwangsehen zu verhindern und die Opfer zu sch├╝tzen." (Medienwissenschaft/Hamburg: Berichte und Papiere 109/2010: Migration)

Schlagworte

Fassungen

StandortUniversit├Ąt Bremen
 ├ťber Art, Zustand und Benutzbarkeit der Kopie informiert das Archiv.
 
StandortUniversit├Ąt L├╝neburg
 ├ťber Art, Zustand und Benutzbarkeit der Kopie informiert das Archiv.
 
StandortUniversit├Ąt Merseburg
 ├ťber Art, Zustand und Benutzbarkeit der Kopie informiert das Archiv.
 
StandortFH Hannover
 ├ťber Art, Zustand und Benutzbarkeit der Kopie informiert das Archiv.
 

Quellenangaben

Angaben zur QuelleMedienwissenschaft/Hamburg: Berichte und Papiere 109/2010: Migration