Datenbank

Details

Alt geworden in der Fremde

Titelangaben

TitelAlt geworden in der Fremde
Teil von aus der Reihe/SerieGott und die Welt
Untergeordneter TitelMuslime in Deutschland

Allgemeine Angaben

LandDeutschland
Produktionsjahr2009
Dauer45min
FarbeFarbe

Beteiligte Personen

Beteiligte Firmen

Inhalt

Inhalt"Achmed pflegt seine gel├Ąhmte Frau, Mediha betreut und ber├Ąt Bekannte, Arife, frisch in Rente, geht erstmal auf eine Pilgerreise: ├ältere Muslime in Deutschland haben vordergr├╝ndig dieselben Pl├Ąne und Probleme wie ihre deutschen Nachbarn. Doch der erste Eindruck t├Ąuscht meist. Migranten aus der T├╝rkei sind durch Religion und Kultur oft besonders isoliert. Und abseits der Gro├čfamilie und Moscheenvereine sind sie in der Fremde gealtert und vereinsamt. Dass sie sich noch immer fremd f├╝hlen in Deutschland, dar├╝ber sprechen sie nicht gern, nicht vor laufender Kamera. Wer einen Einblick in seine privaten Lebensverh├Ąltnisse gew├Ąhrt, bricht ein Tabu. Er gibt zu, dass seine Tr├Ąume im "reichen Deutschland" vielleicht nicht in Erf├╝llung gegangen sind.
Nicht allen sogenannten Gastarbeitern, die vor ├╝ber 40 Jahren als junge und gesunde Menschen von den gro├čen Firmen zur Schaffung des Wirtschaftswunders geholt wurden, ist die Ankunft in der deutschen Gesellschaft gegl├╝ckt. F├╝r deutsche Sozialarbeiter und auch f├╝r t├╝rkische Pflegedienste schwer zug├Ąnglich fristen sie ein Leben in einer Parallelgesellschaft, oft unterhalb der Armutsgrenze.
Vielen, die urspr├╝nglich vorhatten, die Grundlage f├╝r eine gl├╝ckliche R├╝ckkehr zu schaffen, ist das nicht gelungen. Gunther Franke stellt in seinem Film M├╝nchner Muslime vor, die darum k├Ąmpfen, in Deutschland bleiben zu k├Ânnen und entsprechend ihren gesetzlichen Anspr├╝chen ausreichend sozial, medizinisch und pflegerisch versorgt zu werden. Es ist ein Kampf gegen Krankheit, anhaltende Depressionen und ├ängste, Sprachbarrieren und Schwierigkeiten mit Beh├Ârden." (programm.ard.de)

Schlagworte

Fassungen

StandortFH Hannover
 ├ťber Art, Zustand und Benutzbarkeit der Kopie informiert das Archiv.
 

Quellenangaben

Angaben zur Quelleprogramm.ard.de
Medienwissenschaft/Hamburg: Berichte und Papiere 109/2010: Migration