Datenbank

Details

Ivan FĂ­la

Allgemeines

Biografie"FĂ­la, der 1977 aus der Tschechoslowakei in die Bundesrepublik Deutschland emigrierte, studierte zunĂ€chst Regie und Drehbuch in Köln. Anschließend begann er Dokumentar- und Kurzfilme zu drehen, bevor er 1996 mit dem Film Lea sein SpielfilmdebĂŒt gab. Lea hatte beim Filmfestival Venedig Premiere und gewann dort den OCIC-Award. Neben weiteren internationalen Filmpreisen, darunter auch zwei Böhmischen Löwen, war Lea als Bester fremdsprachiger Film fĂŒr die Golden Globe Awards nominiert, sowie als bester Nachwuchsfilm beim EuropĂ€ischen Filmpreis. Lea öffnete FĂ­la die TĂŒr zu Hollywood, wo er im Auftrag von Steven Spielberg das Drehbuch fĂŒr The Betty Schimmel Story neu schreiben konnte.[1] Sein Kinofilm König der Diebe hatte 2004 beim Moskauer Filmfestival Premiere und gewann unter anderem den Prix dÂŽOr fĂŒr das Beste EuropĂ€ische Drehbuch, sowie insgesamt vier böhmische Löwen. König der Diebe war außerdem die Oscar-Nominierung der Slowakei fĂŒr den besten nicht-englischsprachigen Film. Neben Spielfilmen drehte FĂ­la auch Dokumentarfilme wie "Vaclav Havel - Ein böhmisches MĂ€rchen", "Hitler - Der Erpresser" oder "Joschka Fischer", die unter anderem im ZDF und auf ARTE ausgestrahlt wurden. Derzeit arbeitet er an seinem englischsprachigen Kinoprojekt "Bella Luna", einer romantischen Komödie.[2] FĂ­la lebt in Frankfurt, Los Angeles und Prag." (Quelle: Wikipedia)
Linkshttp://www.filmportal.de/person/ivan-fila_84bf52d18afb45d59e082259fd516f11

Filmografie