Datenbank

Details

Lew Hohmann

Allgemeines

BiografieRegie, Drehbuch, Produzent *22.07.1944 Schmiedeberg im Riesengebirge (heute Kowary, Polen) "Lew (Hans-J├╝rgen) Hohmann wurde 1944 in Schmiedeberg, im heutigen polnischen Riesengebirge, geboren. Nach dem Schulabschluss absolvierte er ein Maschinenbau-Studium in Chemnitz und studierte Regie an der Filmhochschule Potsdam-Babelsberg wo er das Regiediplom erwarb. Fast 20 Jahre lang arbeitete er als Autor und Regisseur beim DEFA-Studio f├╝r Dokumentarfilm.Lew Hohmann hat bis 2008 mehr als 50 Filme gedreht, zumeist Dokumentationen f├╝r das Fernsehen. Zu seinen fr├╝hen Werken geh├Âren Filme ├╝ber den Leipziger Thomanerchor (1979) und Martin Luther (1981). Auch an dem 1983 herausgebrachten Animationsfilm Copyright by Luther wirkte er mit. Bekannt wurde Hohmann vor allem durch seine Wolf-Trilogie, die zwischen 1985 und 1998 entstand und sich mit Friedrich Wolf (Verzeiht, da├č ich ein Mensch bin) und dessen S├Âhnen Konrad (Die Zeit die bleibt) und Markus Wolf (Der Mann ohne Gesicht) besch├Ąftigt. 1988 war er zudem wesentlich an dem Buch Friedrich Wolf. Bilder einer deutschen Biographie beteiligt.Intensiv begleitete Hohmann als Dokumentarfilmer die Phase der deutschen Wiedervereinigung. 1990/91 entstanden so mehrere Filme in Zusammenarbeit mit Joachim Tschirner und Klaus Salge, darunter Die Mauer. F├╝r Kein Abschied - nur fort begleitete Hohmann drei im Herbst 1989 ├╝ber Ungarn gefl├╝chtete ostdeutsche Familien bis 1991 in den Westen und zur├╝ck und hielt ihre Erfahrungen fest. F├╝nf Jahre nach dem Mauerfall suchte er sie nochmals auf und zeigte in Kommen und gehen, was aus den Fl├╝chtlingen von damals geworden ist.Nach der Wiedervereinigung entwickelte Hohmann zudem von 1991 bis 1997 als Gesch├Ąftsf├╝hrer und Produzent der Filmproduktion ÔÇ×Tele PotsdamÔÇť eine Reihe von TV-Formaten. Er ├╝bernahm au├čerdem eine Lehrt├Ątigkeit an der Universit├Ąt Leipzig.Seit Ende der 1990er-Jahre hat er sich zunehmend auf Geschichtsdokumentationen spezialisiert. Als Autor und teilweise auch als Regisseur war er ma├čgeblich an den aufwendigen Serien Die Brandenburger. Chronik eines Landes (1998) und Die Preu├čen-Chronik (1999/2000) beteiligt. F├╝r die TV-Reihe des MDR Fernsehens Die Geschichte Mitteldeutschlands schuf er szenische Dokumentationen ├╝ber Martin Luther (2003), Johann Sebastian Bach (2004), Hugo Junkers (2005), Reinhard Heydrich (2006), Alfred Brehm (2007) und Felix Graf Luckner (2008). F├╝r seine Arbeit wurde er mehrmals f├╝r den Adolf-Grimme-Preis nominiert.Lew Hohmann lehrte als Honorarprofessor f├╝r Digitale Medien/Medienproduktion an der Hochschule Anhalt in K├Âthen und lehrt nun seit wenigen Jahren auch in Magdeburg an der Hochschule Magdeburg-Stendal in den Bereichen Medienrecht, Internationale Medienwirtschaft und Produkte, M├Ąrkte, Unternehmen. Hohmann arbeitet als freier Filmemacher, Sachbuch- und Webautor, er ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Dokumentarfilm." [temporati.de]
Linkshttp://temporati.de/Lew_Hohmann.html
http://www.filmportal.de/person/lew-hohmann_4ae75a50caf34783825e40b1c5305859
http://www.imdb.com/name/nm0389846/?ref_=fn_al_nm_1

Filmografie

BuchDer Theaterdampfer (Lew Hohmann, DDR 1982)
RegieDer Theaterdampfer (Lew Hohmann, DDR 1982)
Regies┬┤brent ÔÇô Lin Jaldati ÔÇô Erinnerungen (Lew Hohmann, BRD 1982)
RegieDer Pfeifer von Niklashausen (Alfred Jungraithmayr/Lew Hohmann, BRD 1982)
BuchPaule in Concert (Lew Hohmann, DDR 1984)
RegiePaule in Concert (Lew Hohmann, DDR 1984)
RegieDie Zeit, die bleibt (Lew Hohmann, DDR 1985)
BuchAschermittwoch (Lew Hohmann, DDR 1989)
RegieAschermittwoch (Lew Hohmann, DDR 1989)
BuchEin schmales St├╝ck Deutschland (Klaus Salge/Lew Hohmann/Joachim Tschirner, Deutschland 1991)
RegieEin schmales St├╝ck Deutschland (Klaus Salge/Lew Hohmann/Joachim Tschirner, Deutschland 1991)
RegieKein Abschied ÔÇô nur fort (Joachim Tschirner/Lew Hohmann, Deutschland 1991)
ProtagonistDer DEFA-Komplex: 7. Von Karbid bis Aschermittwoch - Profilierungsprobleme (Beate Sch├Ânfeldt, Deutschland 1993)
BuchKommen und Gehen (Lew Hohmann, Deutschland 1994)
ProduzentDie f├╝hrende Rolle (Harun Farocki, Deutschland 1994)
ProduzentHerbsterfahrung (Silvia Kauffeldt, Deutschland 1994)
ProduzentDer Ort, die Zeit, der Tod (Peter Voigt, Deutschland 1994)
RegieKommen und Gehen (Lew Hohmann, Deutschland 1994)
ProduzentLeben ÔÇô Ein Traum (Helke Misselwitz, Deutschland 1995)
ProduzentDie Tr├Ąume danach (Jens Becker, Deutschland 1995)
ProduzentDie Seilt├Ąnzer (Jochen Wisotzki, Deutschland 1996)
ProduzentBrand (Matthias Ehlert/Lutz Pehnert, Deutschland 1996)
BuchDie Brandenburger (J├╝rgen Ast/Lew Hohmann/Hans Dieter Rutsch/Jochen Traupmann/Lothar Warneke, Deutschland 1998)
RegieDie Brandenburger (J├╝rgen Ast/Lew Hohmann/Hans Dieter Rutsch/Jochen Traupmann/Lothar Warneke, Deutschland 1998)
BuchEines Freundes Freund zu sein (Dirk Otto/Winifred K├Ânig, Deutschland 2005)