Datenbank

Details

Ernst G├╝nter Paris

Allgemeines

Biografie"Regie, Drehbuch, Produktionsleitung *10.09.1914 Braunschweig; ÔÇá07.1985" (Filmportal.de) "Paris war zun├Ąchst Filmemacher, bereits 1938 hatte er in dem Nazi-Propagandafilm "Wir marschieren mit" die Produktionsleitung. Auch nach Ende des 2. Weltkriegs hatte er noch Kontakt zu Nazi-Gr├Â├čen, wie Ulrich Raulff zu berichten wei├č: "So beobachtet er Hermann Speer, den Bruder von Hitlers R├╝stungsminister, wie er sich 1949 von einem Spezialisten f├╝r Astralanalyse namens Ernst-G├╝nter Paris ein Beziehungs┬şhoroskop ├╝ber den Tag seiner ersten Begegnung mit dem Meister erstellen l├Ąsst." Sp├Ątere Filme, die er in den 1950er und 1960er Jahren drehte, waren Kurzfilme unpolitischen Inhalts. Er produzierte mit seiner eigenen M├╝nchner Filmproduktionsfirma[4]. Der bekannteste Film von Paris ist "Verliebt in Berlin" von 1956. Seine Hobbies waren Reisen und Zauberei, er war Mitglied in magischen Zirkeln. Paris interessierte sich schon fr├╝h stark f├╝r die Astrologie, er geh├Ârte zu den Gr├╝ndungsmitgliedern des DAV. Ab 1948 begann er astrologische Kalender zu ver├Âffentlichen, sp├Ąter astrologische Grundlagenb├╝cher. Hans Taeger bezeichnet ihn als "sensiblen und tiefgr├╝ndigen Denker". Ab 1960 d├╝rfte er hauptberuflich Astrologe gewesen sein. In einem Nachruf schreibt Udo Rudolph: "Er war einer der kompetentesten klassischen Astrologen... Seine zahlreichen B├╝cher sind wie sprudelnde Quellen, unersch├Âpflich an Wissen und Weisheit ├╝ber die Technik, Geschichte und Philosophie sowie ├╝ber Religion und Weltanschauung der Astrologie. (...) Ernst-G├╝nter Paris besa├č die seltene Gabe, auch die schwierigsten Probleme in einer Form zu beschreiben, die niemand verletzte."" (Wiki.astro.com)
Linkshttp://wiki.astro.com/astrowiki/de/Ernst_G%C3%BCnter_Paris

Filmografie

Literatur

Verweisn.n. (1948): ┬źWas erwarten Sie vom Jahre 1949?┬╗. In: Erich Willi Martin Lichtwarck, Hg.: Kulturfilm-Almanach. 1. Auflage. Hamburg: Richard Hermes-Verlag.S. 101-106.