Datenbank

Details

Gerd Beissert

Allgemeines

Alternativer NameGerd BeiĂźert
BiografieRegie, Drehbuch, Kamera. "Studium der Optik und Fotografie. Bei Zeiss Ikon im Tonfilmlaboratorium. Bei Siemens im Forschungslaboratorium. Bei der Ufa mit der Entwicklung des Pantachrom-Farbverfahrens beschäftigt. Nach dem Krieg in England und den USA. In der Bundesrepublik Kulturfilme u.a. aus dem Tier- und Pflanzenreich." (JpG)
Linkshttp://www.filmportal.de/person/gerd-beissert_866eacfe9a4841f78c9271ad1ff1dff9

Filmografie

RegieMade in Germany (Gerd Beissert, Deutschland/West. 1947)
KameraHelfen und heilen (Gerd Beissert, Deutschland/West 1948)
RegieHelfen und heilen (Gerd Beissert, Deutschland/West 1948)
KameraDas ist meine Welt (Ulrich K.T. Schulz, BRD 1951)
KameraTiergärten der Nordsee (Ulrich K.T. Schulz, BRD 1951)
KameraMoose (Ulrich K.T. Schulz, BRD 1951)
KameraTierleben im Mittelmeer: Symbiosen (Ulrich K.T. Schulz, BRD 1952)
KameraPatenkind auf groĂźer Fahrt (Erhart H. Albrecht, BRD 1952)
KameraHochzeit im Verborgenen (Ulrich K.T. Schulz, BRD 1952)
KameraFrĂĽchte des Meeres (Ulrich K.T. Schulz, BRD 1952)
KameraTierleben im Mittelmeer: Tintenfische (Ulrich K.T. Schulz, BRD 1952)
KameraVom Chamäleon des Meeres (N.N., BRD 1953)
KameraTierbĂĽndnisse auf dem Meeresgrund (Ulrich K.T. Schulz, BRD 1953)
Kamera"Ich bin dafĂĽr!" (Kurt Stefan, BRD 1953)
KameraProbleme im GroĂźstadtverkehr (Kurt Linow, BRD 1953)
KameraRote Waldameisen: GrĂĽndung neuer Staaten (Ulrich K.T. Schulz, BRD 1954)
KameraHochzeitsreise auf FlĂĽgeln (Ulrich K.T. Schulz, BRD 1954)
KameraGeheimnisse im Pflanzenleben (Ulrich K.T. Schulz, BRD 1954)
KameraKleines, emsiges Volk (Ulrich K.T. Schulz, BRD 1954)
KameraRote Waldameisen: Bilder aus ihrem Leben (Ulrich K.T. Schulz, BRD 1954)
KameraWunderwelt der Kristalle (Ulrich K.T. Schulz, BRD 1954)
BuchSchicksal in Gottes Hand (Gerd Beissert, BRD 1956)
KameraDer nackte Morgen (Peter Pewas, BRD 1956)
KameraSchicksal in Gottes Hand (Gerd Beissert, BRD 1956)
RegieKinderspiel – ernst genommen (Gerd Beissert, BRD 1956)
RegieSchicksal in Gottes Hand (Gerd Beissert, BRD 1956)
RegieSegelflieger auf Burg Feuerstein (Gerd Beissert, BRD 1956)
RegieGefahr aus dem Dunkel (Gerd Beissert, BRD 1957)
RegieFrischer Wind auf schnellen Booten (Gerd Beissert, BRD 1957)
KameraDie ganze Stadt ist mein Revier (Karl Hamrun, BRD 1958)
RegieEine Weltmacht im Verborgenen (Gerd Beissert, BRD 1958)
KameraUnser Volk – Unser Staat (Hans Carl Opfermann/Günther Vogt, BRD 1959)
KameraStern unserer Zeit 61 (Victor Borel/Kurt Grimm, BRD 1961)
RegieDer Strom (Gerd Beissert, BRD 1961)
Kamera20 Jahre Otto Dix (Armin Wick, BRD 1967)

Literatur

AutorBeissert, Gerd (1954): «Die Farbe im biologischen Film». Der deutsche Kameramann, 4:6, 113-114.
AutorBeissert, Gerd (1961): «SINMOR – eine neue 16mm-Kamera mit Magnetton». Der deutsche Kameramann, 10:7, 127.
AutorBeissert, Gerd (1954): «Künstliche Sonne im Zeitrafferstudio». Kino-Technik, 8:1, 10.
AutorBeissert, Gerd (1961): «Ist die "Neue Welle" denn wirklich so neu?». Der deutsche Kameramann, 10:1, 5-6.
AutorBeissert, Gerd (1954): «Die Farbe bei der Gestaltung moderner Kulturfilme». Kino-Technik, 8:3, 145.
AutorBeissert, Gerd (1955): «"Der nackte Morgen", Interessante Nachtaufnahmen mit Tri-X-Film». Der deutsche Kameramann, 5:12, 229-230.
AutorBeissert, Gerd (1955): «Probleme um die Großaufnahme im Tier- und Pflanzenfilm». Der deutsche Kameramann, 5:10, 186-187.
AutorBeissert, Gerd (1955): «Der biologische Assistent im Kulturfilmschaffen». Der deutsche Kameramann, 5:6, 105-106.
AutorBeissert, Gerd (1954): «Tier- und Pflanzenfilme auf Ferrania-Color-Material». Kino-Technik, 8:1, 7.
Verweisn.n. (1955): «Gerd Beissert – 20 Jahre Filmarbeit». Kino-Technik, 9:8, 299.
VerweisBeissert, Gerd (1961): «Ist die "Neue Welle" denn wirklich so neu?». Der deutsche Kameramann, 10:1, 5-6.
Verweisn.n. (1960): «Georg Beissert». Der deutsche Kameramann, 9:4, 78.
VerweisSaathoff, Anita (1955): «An der Kamera: Gerd Beissert, C.D.K.. 20 Jahre Filmkameramann». Der deutsche Kameramann, 5:10, 184-185.
Verweisn.n. (1960): «Gerd Beissert zum 25. Berufsjubiläum». Kino-Technik, 14:12, 391.